Ratgeber: Energie sparen | Schimmel | Heizkosten | Sanierung | Gesundheit | Sicherheit | Videos | Bilder | Besucher
Start » WohnGesundheit

Schimmelpilze: Oberflächliche Behandlung reicht nicht aus.

Geschrieben von Sandra am Dienstag, 5 Januar 2010 Ihre Lesermeinung
Share

Ähnliche Themengebiete:
, ,

Wer Schimmelpilze in seinem Wohnumfeld entdeckt, sollte ihnen mit Vorsicht begegnen, denn sie sind für verschiedene Krankheitsbilder verantwortlich. Ganz besonders im Zuge der Bekämpfung von Schimmelpilzen sind Gründlichkeit wie Behutsamkeit gefragt. Eine oberflächliche Behandlung reicht oft nicht aus. Lesen Sie, warum nicht.

Schimmelpilze wachsen im Verborgenen

Schimmelpilze wachsen dort, wo kein oder nur wenig Luftaustausch stattfindet. Und: Sie sind bereits aktiv, bevor der Mensch sie mit bloßem Auge erkennen kann. Denn das, was wir als Schimmel identifizieren, ist nur der Fruchtkörper. Gefährlich sind die Sporen und die Toxine, die der Schimmel abgibt. Sporen sind die Fortpflanzungsorgane des Pilzes und für das menschliche Auge als solche nicht erkennbar. Die Toxine sind Schimmelpizgifte. Sie befinden sich, wie auch die Sporen, bereits in unserer Atemluft, bevor der Fruchtkörper sichtbar wird und auch dann noch, wenn Schimmel vermeintlich entfernt worden ist. Übrigens: Auch abgetötete Sporen können gefährlich sein.

schimmelbeseitigung

Photo: iStockphoto.com/creacart

Fazit: Wenn Sie Schimmel in Ihrem Wohnumfeld vermuten, sollten Sie einen ausgewiesenen Experten zu Rate ziehen. Der kann nicht nur den Schimmel nachweisen, sondern auch die Belastung exakt definieren.

Oberflächliche Behandlung reicht nicht aus.

Die oberflächliche Behandlung von Schimmelpilzen im Wohnumfeld reicht oft nicht aus, denn: Der Pilz wächst nur zu einem Teil an der Oberfläche. Bekämpfen Sie ihn also mit scharfen Substanzen oder einfach nur mit Essig oder Wasserstoffperoxyd, treffen Sie damit nicht unbedingt den kompletten Schimmelbefall. Und selbst wenn, so töten Sie bestenfalls den Schimmel komplett ab, ignorieren dann aber die abgestorbenen Mikroorganismen im Verborgenen. Und selbst die sind für den menschlichen Organismus gefährlich.

Fazit: Oberflächliche Behandlungen sind vorübergehende Lösungen. Sie dämmen das Gefährdungspotential des Schimmelpilzes ein. Auf Dauer aber beseitigen Sie damit nicht das echte Problem.

Vorsicht bei Fungiziden

Zur oberflächlichen Bekämpfung von Schimmelpilzen werden diverse Mittel angeboten und auch angewandt. Lassen Sie Vorsicht walten und erwägen Sie einen Verzicht auf Schimmelpilzbekämpfungsmittel, den Fungiziden. Sie töten den Pilz ab oder dämmen sein Wachstum ein. Aber: Fungizide sind Gifte und als solche für Mensch und Tier gefährlich. Sie können das vegetative Nervensystem angreifen.

Wenn Sie selber Hand anlegen wollen, dann sollten Sie auf althergebrachte Mittel zurückgreifen. Essig ist eine Möglichkeit. Auch Wasserstoffperoxyd ist ein Mittel gegen Schimmelpilze. Aber: Auch hier ist Vorsicht angebracht. Dieses Mittel kann Atemwege und Augen reizen.

Grundsätzlich gilt: Wenn Sie Schimmel bekämpfen, haben Kinder und Tiere im betroffenen Raum nichts verloren. Sie sind nicht nur den Schimmelsporen nahezu schutzlos ausgeliefert. Auch die Mittel zur Bekämpfung des Schimmels sind besonders für Kinder gefährlich.


Weitere nützliche Ratgeber:

Gratis Abonnement

Wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat, warum abonnieren Sie dann nicht Hausbau-Ratgeber.de gratis? Sobald ein neuer Beitrag zum Thema veröffentlicht wird, erhalten Sie ihn als Erstes! Erfahren Sie mehr über unsere unverbindlichen und kostenlosen Abonnements oder abonnieren Sie gleich hier kostenlos unseren

Newsletter mit Ratgebertipps


Sie können sich jederzeit wieder abmelden und Ihre E-Mailadresse wird nicht weitergegeben!

Um diesen Beitrag zu speichern, können Sie auch ein Lesezeichen hinzufügen bei:
Lesezeichen anlegen bei Webnews Lesezeichen anlegen bei Mister Wong Lesezeichen anlegen bei One View Lesezeichen anlegen bei Yigg Lesezeichen anlegen bei Stern tausendreporter Lesezeichen anlegen bei Google Lesezeichen anlegen Yahoo Lesezeichen anlegen bei Linkarena Lesezeichen anlegen bei allTagz Lesezeichen anlegen bei Netselektor

Diskussion

Lesermeinungen!

Haben Sie etwas zu sagen? Nutzen Sie unsere Diskussionsmöglichkeit oder senden Sie uns einen sog. Trackback von Ihrer Seite aus. Sie können sogar per RSS (?) die Kommentare abonnieren.

Bitte beachten Sie die Nettikette und bleiben Sie beim Thema. Bitte kein Spam!

Sie können den Text gestalten mit:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Diese Seite unterstützt globale Avatare!

Beitrag als PDF an
Kundenvideos
Kunde Haussanierung
ATG Kunde
Trockenlegung Kundenmeinung
Kundenmeinung nach Trockenlegung
Kundenreferenz der ATG
Kundenmeinung ATG


Kunde ATG Horizontalsperre
ATG Kunde Meinung
Kundenreferenz Wand-Boden-Abdichtung
Altbauabdichtung Kundenreferenz
Kunde Altbauabdichtung, Referenz
Haussanierung Kundenmeinung


Haussanierung Kundenmeinung

Anmelden | Beiträge (RSS) | Kommentare (RSS) © 2014 Hausbau-Ratgeber.de | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Powered by Wordpress