Ratgeber: Energie sparen | Schimmel | Heizkosten | Sanierung | Gesundheit | Sicherheit | Videos | Bilder | Besucher
Start » WohnGesundheit

Schimmel in der Küche: Schimmel bevorzugt Kunststoff

Geschrieben von Sandra am Sonntag, 24 Januar 2010 1 Lesermeinung
Share

Ähnliche Themengebiete:
, ,

Das gute Holzbrettchen in der Küche kennt keinen Schimmel. Falsch. Es ist lediglich weniger anfällig für den Befall durch Schimmel und andere Bakterien. Lesen Sie nun unseren Ratgeber „Schimmel bevorzugt Kunststoff”. Mit den folgenden Zeilen nehmen wir zu einem Leserkommentar Stellung, der dieses Thema anspricht.

Schimmel auf Holzbrettchen?

Wo begegnet Ihnen Schimmel im Wohnumfeld? Diese Frage haben wir gestellt, recherchiert und die Antworten aufgeschrieben. Eine lautete:

„Schneidebrettchen: Sie sind so richtig in Mode, diese Holzbrettchen, auf denen man Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch und Brot schneidet. Der Haken: Sie können noch so gründlich reinigen. Es bleiben Rückstände haften. Schimmel droht.”

schimmelholz

Photo: iStockphoto.com/Ariene

Der Kommentar des Lesers dazu: „In Ihrem Beitrag “Schimmel – Wo kommt er im Wohnumfeld vor? Teil 3″ raten Sie dazu, in der Küche statt Holzschneidebrettchen andere zu nehmen. Dies entspricht zwar der landläufigen Meinung, da Holz viele Poren hat, ist aber falsch. Eine genaue Untersuchung vor vielen Jahren zeigte nämlich, dass gerade Holzbrettchen nach einiger Zeit nach der Abtrocknung am wenigsten Mikroorganismen an der Oberfläche aufweisen. Dies ist durch die große Oberfläche begründet, die – wie ich vermute – ähnlich wirkt wie bei den bekannten Edelstahlreinigungsstücken (“Seifen”).”

Wir danken dem aufmerksamen Leser und haben erneut recherchiert. Lesen Sie die Ergebnisse dazu:

Holz wirkt antibakteriell

Schimmel auf Holzbrettchen? In verschiedenen wissenschaftlichen und ratgebenden Beträgen findet sich die Aussage, dass gerade die tiefen Furchen, die durch das Schneiden von Obst, Gemüse und anderen Lebensmitteln mit scharfen Messern auf Holzbrettchen, für Bakterien und Schimmel ideal sind. Auch wir haben darüber geschrieben, allerdings nicht von der Nutzung der Holzbrettchen abgeraten. Zwei Microbiologen vom Institut für Lebensmittelforschung an der Universität in Wisconsin (USA) haben mit einem Versuch die antibakterielle Wirkung von Holz bewiesen. Sie bestrichen sowohl ein Holzbrettchen als auch ein Plastikbrettchen mit rund 10.000 Bakterienzellen. Drei Minuten später waren gut 99,9 Prozent der Bakterien vom Brettchen aus naturbelassenem Holz verschwunden. Auf dem Kunststoffbrettchen haben sie sich dagegen vermehrt. Wissenschaftler der Biologischen Bundesanstalt in Braunschweig bestätigen die antibakterielle Wirkung von Holz, insbesondere der heimischen Arten Kiefer, Lärche, Buche, Ahorn, Eiche, Fichte und Pappel. Allerdings heißt es, dass die Überlebensfähigkeit von Bakterien auf Kunststoff größer ist als auf Holz.

Fazit

Holz wirkt antibakteriell, kann Schimmel aber nicht gänzlich und in jedem Fall verhindern, vor allen Dingen dann nicht, wenn das Holz keine Chance hat, richtig abzutrocknen. Und: Es ist in der Regel nicht das Holz, das dem Schimmel den Nährboden bietet.

Es ist in der Regel nicht das Holz, das dem Schimmel den Nährboden bietet.

Es sind Überreste von Lebensmitteln, die sich in den „Furchen” und aufgrund der Faserigkeit naturbelassenen Holzes festsetzen können.

Hinweis: Reinigen Sie Holzbrettchen regelmäßig und lassen Sie sie richtig abtrocknen. Dann haben Schimmel und Bakterien keine Chance. Vielen Dank an unseren Leser, der uns zu noch gründlicherer Recherche veranlasst hat.

Übrigens: Die Wissenschaftler konnten bislang nicht klären, warum Holz diese antibakteriellen Eigenschaften entwickelt oder mitbringt. Besonders spannend: In Teilen Asiens und Afrikas werden Zahnhölzer anstelle der bei uns üblichen Zahnbürste für die Mundhygiene verwendet. Die Menschen zerkauen ein Ende der Hölzer und massieren mit den Fasern ihr Zahnfleisch. So töten sie Bakterien ab. Auch das ist inzwischen wissenschaftlich überprüft und erwiesen.

Weitere nützliche Ratgeber zu Schimmel:

Gratis Abonnement

Wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat, warum abonnieren Sie dann nicht Hausbau-Ratgeber.de gratis? Sobald ein neuer Beitrag zum Thema veröffentlicht wird, erhalten Sie ihn als Erstes! Erfahren Sie mehr über unsere unverbindlichen und kostenlosen Abonnements oder abonnieren Sie gleich hier kostenlos unseren

Newsletter mit Ratgebertipps


Sie können sich jederzeit wieder abmelden und Ihre E-Mailadresse wird nicht weitergegeben!

Um diesen Beitrag zu speichern, können Sie auch ein Lesezeichen hinzufügen bei:
Lesezeichen anlegen bei Webnews Lesezeichen anlegen bei Mister Wong Lesezeichen anlegen bei One View Lesezeichen anlegen bei Yigg Lesezeichen anlegen bei Stern tausendreporter Lesezeichen anlegen bei Google Lesezeichen anlegen Yahoo Lesezeichen anlegen bei Linkarena Lesezeichen anlegen bei allTagz Lesezeichen anlegen bei Netselektor

Leserkommentar verfassen »

  • Ulrich sagt:

    Danke für diese “Lanze”, die Sie für das Holz gebrochen haben! Ich finde Holz viel schöner und habe auch schon vor Jahren von dieser Untersuchung gehört.

    Ich habe jedoch oft die Unart beobachtet, die Holzbrettchen nach dem spülen z.B. hinter der Spüle zum trocknen gegen die Wand zu lehnen, womöglich mit einem Handtuch darunter.

    Das bewirkt, dass das Holz an den Kanten nie richtig trocken wird, weil es immer in der abgelaufenen Feuchtigkeit steht und sich vollsaugt.

    So pingelig das klingt: Holzbretter immer _sofort_ abtrocknen oder in ein Abtropfgitter stellen, damit die Unterkante nicht in Feuchtigkeit stehen bleibt. Ich freue mich jedesmal am Holz und mach das gerne.

Diskussion

Lesermeinungen!

Haben Sie etwas zu sagen? Nutzen Sie unsere Diskussionsmöglichkeit oder senden Sie uns einen sog. Trackback von Ihrer Seite aus. Sie können sogar per RSS (?) die Kommentare abonnieren.

Bitte beachten Sie die Nettikette und bleiben Sie beim Thema. Bitte kein Spam!

Sie können den Text gestalten mit:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Diese Seite unterstützt globale Avatare!

Beitrag als PDF an
Kundenvideos
Kunde Haussanierung
ATG Kunde
Trockenlegung Kundenmeinung
Kundenmeinung nach Trockenlegung
Kundenreferenz der ATG
Kundenmeinung ATG


Kunde ATG Horizontalsperre
ATG Kunde Meinung
Kundenreferenz Wand-Boden-Abdichtung
Altbauabdichtung Kundenreferenz
Kunde Altbauabdichtung, Referenz
Haussanierung Kundenmeinung


Haussanierung Kundenmeinung

Anmelden | Beiträge (RSS) | Kommentare (RSS) © 2014 Hausbau-Ratgeber.de | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Powered by Wordpress