Ratgeber: Energie sparen | Schimmel | Heizkosten | Sanierung | Gesundheit | Sicherheit | Videos | Bilder | Besucher
Start » WohnGesundheit

Nachweisverfahren für Schimmel – Teil 1

Geschrieben von Sandra am Sonntag, 5 Juli 2009 Ihre Lesermeinung
Share

Ähnliche Themengebiete:
, ,

Schimmel an der Wand, hinter dem Schrank, unter dem Parkett? Dann sollten Sie handeln. Fakt ist nämlich: Schimmelsporen können beim Menschen Beschwerden und schlimme Krankheiten auslösen. Der Haken: Nicht immer kann man den Schimmel mit bloßem Auge lokalisieren. Er versteckt sich gern hinter Leisten, in Möbeln, unter Fußböden und so weiter. Seine Sporen verbreitet er dennoch. Hier nun einige Nachweisverfahren für Schimmel.

Schimmel: Nicht immer sichtbar aber aktiv

In vielen Fällen sieht man den Schimmelbefall an Wänden, Decken, Möbeln und so weiter. Dann ist es leicht, ihn einzugrenzen und zu bekämpfen. Was aber, wenn er sich versteckt, wie in noch viel mehr Fällen. Fakt ist nämlich: Schimmel gedeiht gern in dunklen Winkeln, dort, wo keine Luftbewegung stattfindet und es einigermaßen gleichmäßig feucht ist. Potentielle Stellen, die diese Kriterien erfüllen, finden sich in jedem Haus, sei es unter der Trittschalldämmung oder hinter einer Fußbodenleiste. Der Haken daran: Man kann den Schimmel vielleicht nicht sehen, gefährlich ist er dennoch. Er verbreitet sich munter über seine Sporen – und das im gesamten Umfeld.

Offensichtliche Erkennungsmerkmale für einen möglichen Schimmelbefall sind:

  • Muffiger Geruch
  • Feuchtes Klima
  • Erdiger Geruch

schimmelnachweis

Photo: iStockphoto.com/RFStock

Sporenbelastung nachweisen

Müdigkeit, Kopfschmerzen, Augenschmerzen, Gliederschmerzen, Hautirritationen … Sie wissen, woher diese Beschwerden kommen? Sind Sie sicher? Denn auch Schimmelsporen können dafür verantwortlich sein. Um den Grad der Belastung durch Schimmelsporen in Ihrer Raumluft nachzuweisen gibt es verschiedene Verfahren. Hier ein paar Möglichkeiten:

1. Schimmel durch Kontaktprobe auf Klebefilm nachweisen

Mit ganz gewöhnlichem transparentem Klebeband berührt ein Experte bei dieser Methode die von Schimmel befallene Stelle und bekommt so eine Probe. Die untersucht er mikroskopisch und kann schließlich die Schimmelarten definieren, denn: Eine Schimmelart kommt selten alleine.

Eine Schimmelart kommt selten alleine.

Vorteil der Methode: Sie ist schnell. Nachteil: Sie ist ungenau. Denn die tatsächliche Belastung durch Schimmelsporen lässt sich so nicht bestimmen. Und: Schimmelsporen sehen sich sehr ähnlich. Eine Unterscheidung und exakte Identifizierung ist also schwer.

2. Schimmel durch Abklatschmethode nachweisen

Dafür braucht es ein sogenanntes Nährmedium. Vor Ort wird eine Probe aufgebracht und im Labor kultiviert. Vorteil: Sie können sehr sicher sein, um welchen Schimmel es sich handelt. Nachteil: Auch diese Methode lässt über den Grad der Belastung kaum Rückschluss zu.

3. Schimmelbefall durch Materialprobe nachweisen

Dafür werden vor Ort Proben des befallenen Materials entnommen, im Labor zerkleinert und auf eine Nährschicht aufgebracht. Vorteil: Schimmelarten können sehr genau identifiziert werden. Nachteil: Die Belastung durch Schimmelsporen ist auch hier eine mathematische Größe. Sie wird hochgerechnet.

Hinweis:

Sie müssen nicht in jedem Fall einen Experten zur Bestimmung von Schimmelart und der daraus resultierenden Belastung durch Schimmelsporen zu Rate ziehen. Vermuten Sie aber einen Zusammenhang zwischen gesundheitlichen Problemen und einem möglichen Schimmelbefall, lohnt sich eine gründliche Untersuchung.

Gratis Abonnement

Wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat, warum abonnieren Sie dann nicht Hausbau-Ratgeber.de gratis? Sobald ein neuer Beitrag zum Thema veröffentlicht wird, erhalten Sie ihn als Erstes! Erfahren Sie mehr über unsere unverbindlichen und kostenlosen Abonnements oder abonnieren Sie gleich hier kostenlos unseren

Newsletter mit Ratgebertipps


Sie können sich jederzeit wieder abmelden und Ihre E-Mailadresse wird nicht weitergegeben!

Um diesen Beitrag zu speichern, können Sie auch ein Lesezeichen hinzufügen bei:
Lesezeichen anlegen bei Webnews Lesezeichen anlegen bei Mister Wong Lesezeichen anlegen bei One View Lesezeichen anlegen bei Yigg Lesezeichen anlegen bei Stern tausendreporter Lesezeichen anlegen bei Google Lesezeichen anlegen Yahoo Lesezeichen anlegen bei Linkarena Lesezeichen anlegen bei allTagz Lesezeichen anlegen bei Netselektor

Diskussion

Lesermeinungen!

Haben Sie etwas zu sagen? Nutzen Sie unsere Diskussionsmöglichkeit oder senden Sie uns einen sog. Trackback von Ihrer Seite aus. Sie können sogar per RSS (?) die Kommentare abonnieren.

Bitte beachten Sie die Nettikette und bleiben Sie beim Thema. Bitte kein Spam!

Sie können den Text gestalten mit:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Diese Seite unterstützt globale Avatare!

Beitrag als PDF an
Kundenvideos
Kunde Haussanierung
ATG Kunde
Trockenlegung Kundenmeinung
Kundenmeinung nach Trockenlegung
Kundenreferenz der ATG
Kundenmeinung ATG


Kunde ATG Horizontalsperre
ATG Kunde Meinung
Kundenreferenz Wand-Boden-Abdichtung
Altbauabdichtung Kundenreferenz
Kunde Altbauabdichtung, Referenz
Haussanierung Kundenmeinung


Haussanierung Kundenmeinung

Anmelden | Beiträge (RSS) | Kommentare (RSS) © 2014 Hausbau-Ratgeber.de | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Powered by Wordpress