Ratgeber: Energie sparen | Schimmel | Heizkosten | Sanierung | Gesundheit | Sicherheit | Videos | Bilder | Besucher
Start » WohnGesundheit

Energiesparlampen und das Quecksilber, Teil 2

Geschrieben von Martin am Mittwoch, 2 November 2011 Ihre Lesermeinung

Quecksilber ist ein toxisch wirkendes Schwermetall, das im menschlichen Umfeld durchaus häufiger vorkommt. So enthalten Energiesparlampen beispielsweise bis zu fünf mg dieses Giftes. Darum und wegen diverse Ausdünstungen stehen diese Sparwunder gewaltig in der Kritik. Grund genug, dem Quecksilber genauer auf die Spur zu gehen. Hier nun Teil 2 unseres Ratgebers rund um das Schwermetall.

Quecksilber: Wissenschaftler differenzieren.

  • Organische Quecksilberverbindungen
  • Metallisches Quecksilber
  • Anorganische Quecksilbersalze
Energiesparlampen und das Quecksilber, Teil 2

Foto: PiccoloNamek / en.wikipedia.org

Anorganische Quecksilbersalze
Diese Verbindung wurde in früheren Zeiten nicht selten als Mordinstrument benutzt. Denn schon 1g dieses Giftes reicht aus, um einen Menschen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zu töten. Natürlich ist die verabreichte Dosis immer entscheidend, denn kleinere Mengen wurden in alten Zeiten tatsächlich als Heilmittel eingesetzt. Übrigens: In einigen homöopathischen Arzneimitteln kommt Quecksilber sogar heute noch vor.

Fakten:
Chemische Formel: HgCl2
Akute toxische Wirkung: kann tödlich wirken
Chronische toxische Wirkung: nervöse Störungen

Metallisches Quecksilber
Das metallische Quecksilber verdampft bei Raumlufttemperatur und hat sogenannte chronische Wirkungen auf den menschlichen Organismus. Wir nehmen es über die Atemluft auf. Einmal aufgenommen, sammelt sich das Schwermetall im Körper an. Nur ganz langsam scheiden wir es über den Urin wieder aus.

Das metallische Quecksilber kann in fester Form ohne jede Nebenwirkung verschluckt werden. Gefährlich wird es nur, wenn wir es sozusagen inhalieren, und das über einen längeren Zeitraum. Darum schreibt man dem metallischen Quecksilber keine akuten toxischen Wirkungen zu.

Die langfristigen, also chronischen Wirkungen aber haben es in sich: Das Gift greift das zentrale Nervensystem des Menschen an. Beschwerden äußern sich zunächst in auf den ersten Blick harmlosem Zahnfleischbluten, was nicht gleich auf eine Quecksilbervergiftung schließen ließe. Später auftretende Folgebeschwerden sind allerdings weitaus dramatischer: Kopfschmerzen, Verdauungsstörungen, Gedächtnisverlust, und so weiter. In letzter Konsequenz reichen diese Folgen weit genug, um nicht mehr selbständig leben zu können.

Hinweis: Im täglichen Umfeld des Menschen findet sich immer wieder Quecksilber. In der Regel geht von diesen Vorkommen keine Gefahr aus. Bitte beachten Sie, dass wir hier grundsätzliche Fakten beschreiben. Die Ratgeber sollen keine „Panikreaktion“ verursachen. Sie sollen für das Thema sensibilisieren und den behutsamen Umgang mit potentiell gefährlichen Stoffen anregen.

Im nächsten Ratgeber geht es um die gefährlichste Art des Quecksilber, den anorganischen Quecksilberverbindungen.

Weitere Ratgeber zur Energiesparlampe:

Gratis Abonnement

Wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat, warum abonnieren Sie dann nicht Hausbau-Ratgeber.de gratis? Sobald ein neuer Beitrag zum Thema veröffentlicht wird, erhalten Sie ihn als Erstes! Erfahren Sie mehr über unsere unverbindlichen und kostenlosen Abonnements oder abonnieren Sie gleich hier kostenlos unseren

Newsletter mit Ratgebertipps


Sie können sich jederzeit wieder abmelden und Ihre E-Mailadresse wird nicht weitergegeben!

Um diesen Beitrag zu speichern, können Sie auch ein Lesezeichen hinzufügen bei:
Lesezeichen anlegen bei Webnews Lesezeichen anlegen bei Mister Wong Lesezeichen anlegen bei One View Lesezeichen anlegen bei Yigg Lesezeichen anlegen bei Stern tausendreporter Lesezeichen anlegen bei Google Lesezeichen anlegen Yahoo Lesezeichen anlegen bei Linkarena Lesezeichen anlegen bei allTagz Lesezeichen anlegen bei Netselektor

Diskussion

Lesermeinungen!

Haben Sie etwas zu sagen? Nutzen Sie unsere Diskussionsmöglichkeit oder senden Sie uns einen sog. Trackback von Ihrer Seite aus. Sie können sogar per RSS (?) die Kommentare abonnieren.

Bitte beachten Sie die Nettikette und bleiben Sie beim Thema. Bitte kein Spam!

Sie können den Text gestalten mit:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Diese Seite unterstützt globale Avatare!

Beitrag als PDF an
Kundenvideos
Kunde Haussanierung
ATG Kunde
Trockenlegung Kundenmeinung
Kundenmeinung nach Trockenlegung
Kundenreferenz der ATG
Kundenmeinung ATG


Kunde ATG Horizontalsperre
ATG Kunde Meinung
Kundenreferenz Wand-Boden-Abdichtung
Altbauabdichtung Kundenreferenz
Kunde Altbauabdichtung, Referenz
Haussanierung Kundenmeinung


Haussanierung Kundenmeinung

Anmelden | Beiträge (RSS) | Kommentare (RSS) © 2014 Hausbau-Ratgeber.de | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Powered by Wordpress