Ratgeber: Energie sparen | Schimmel | Heizkosten | Sanierung | Gesundheit | Sicherheit | Videos | Bilder | Besucher
Start » Sanierung

Sanierputz – Teil 9: Weitere Werte im Überblick

Geschrieben von Sandra am Dienstag, 8 Dezember 2009 Ihre Lesermeinung

Sanierputze sollen feuchten Wänden nicht nur ein ordentliches Gesicht geben. Sie sollen zudem gleich mehrere Aufgaben erfüllen: Salz einlagern, Feuchtigkeit aus der Wand aufnehmen und verdunsten und Feuchtigkeit von der Wand fernhalten. Das kann nicht jeder Putz, denn dafür bedarf es einiger spezieller Eigenschaften. Im Ratgeber Teil 3 haben wir Ihnen ein paar dieser Merkmale genannt. Lesen Sie nun, worauf es noch ankommt.

Sanierputz ohne Lösungsmittel

putzanruhren

Putz anrühren - Photo: iStockphoto.com/hillwoman2

Ein ganz wichtiger Aspekt: Was im Bereich der Mauerwerkstrockenlegung durch Niederdruck-Injektion konsequent betrieben wird, trifft auch für guten Sanierputz zu: Er kommt ohne Lösungsmittel aus. Die Gefahr bei Lösungsmitteln: Sie dünsten auch Jahre nach Beendigung der Arbeiten noch aus.

Sanierputz und seine Wärmeleitfähigkeit

Wasser leitet Wärme ab, speichert sie aber nicht. Damit hätte Sanierputz, der richtig funktioniert ein temporäres Problem: Er transportiert sozusagen Wasser aus der Wand ab. Demnach dürfte er energetisch eigentlich einen erschreckenden Wert haben. Der Clou ist die Porosität des Sanierputzes. Sie wirkt wie eine Dämmschicht.

Brandverhalten

Jeder Baustoff, der in Deutschland zugelassen wird, muss vorab auf sein Brandverhalten untersucht werden. Geprüft wird die Zeitspanne, die ein Baustoff einem Feuer widerstehen kann, bevor die Integrität des Baustoffe zerstört ist. Anders gefragt: Wie schnell fressen sich die Flammen durch den Baustoff. Nach DIN 1402 sollte Sanierputz eigentlich unbrennbar sein.

Salzresistenz

Dieser Wert beschreibt eine Kernaufgabe des Sanierputzes. Er soll Salze aus dem Mauerwerk einlagern, vornehmlich jene Salze, die aus dem Fugenmörtel austreten, als aggressive Stoffe, denen ein Mauerwerk nicht auf Dauer widerstehen kann. Der Sanierputz aber muss gegen solche Salze resistent sein.

Hinweis: Die Salzresistenz hat nichts mit der möglichen Sättigung des Sanierputzes mit Salzen zu tun. Das passiert, wenn das Luftporensystem nicht ausreicht oder der Putz dem Grad der Mauerdurchfeuchtung nicht angepasst worden ist. In solchen Fällen tritt das Salz an der Wandoberfläche aus, und der Putz sollte erneuert werden. Diese Tatsache könnte auch ein Hinweis darauf sein, dass die Ursache für den Feuchtigkeitsbefall nicht behoben worden ist.

Dauerhaftigkeit

Sanierputz sollte trotz feuchter Wände haften und nicht wieder abplatzen. Er sollte über Jahre hinweg für ein sauberes Wandbild sorgen. Experten sprechen von mindestens zehn Jahren. Das ist mit Dauerhaftigkeit gemeint.

Hydrophobierende Additive

Sanierputz enthält in der Regel sogenannte hydrophobierende Additive. Vereinfacht bedeutet das: Der Putz wird imprägniert, was einer Verringerung der Wasseraufnahmefähigkeit nach sich zieht. Der Wasserbenetzungswinkel und die Steighöhe in den Kapillaren werden so verändert, dass sich nur eine Art Film entwickeln kann. Diese Eigenschaft braucht der Putz, um Wasser vom Mauerwerk fern zu halten.

Lesen Sie dazu auch diese Ratgeber:

Gratis Abonnement

Wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat, warum abonnieren Sie dann nicht Hausbau-Ratgeber.de gratis? Sobald ein neuer Beitrag zum Thema veröffentlicht wird, erhalten Sie ihn als Erstes! Erfahren Sie mehr über unsere unverbindlichen und kostenlosen Abonnements oder abonnieren Sie gleich hier kostenlos unseren

Newsletter mit Ratgebertipps


Sie können sich jederzeit wieder abmelden und Ihre E-Mailadresse wird nicht weitergegeben!

Um diesen Beitrag zu speichern, können Sie auch ein Lesezeichen hinzufügen bei:
Lesezeichen anlegen bei Webnews Lesezeichen anlegen bei Mister Wong Lesezeichen anlegen bei One View Lesezeichen anlegen bei Yigg Lesezeichen anlegen bei Stern tausendreporter Lesezeichen anlegen bei Google Lesezeichen anlegen Yahoo Lesezeichen anlegen bei Linkarena Lesezeichen anlegen bei allTagz Lesezeichen anlegen bei Netselektor

Diskussion

Lesermeinungen!

Haben Sie etwas zu sagen? Nutzen Sie unsere Diskussionsmöglichkeit oder senden Sie uns einen sog. Trackback von Ihrer Seite aus. Sie können sogar per RSS (?) die Kommentare abonnieren.

Bitte beachten Sie die Nettikette und bleiben Sie beim Thema. Bitte kein Spam!

Sie können den Text gestalten mit:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Diese Seite unterstützt globale Avatare!

Beitrag als PDF an
Kundenvideos
Kunde Haussanierung
ATG Kunde
Trockenlegung Kundenmeinung
Kundenmeinung nach Trockenlegung
Kundenreferenz der ATG
Kundenmeinung ATG


Kunde ATG Horizontalsperre
ATG Kunde Meinung
Kundenreferenz Wand-Boden-Abdichtung
Altbauabdichtung Kundenreferenz
Kunde Altbauabdichtung, Referenz
Haussanierung Kundenmeinung


Haussanierung Kundenmeinung

Anmelden | Beiträge (RSS) | Kommentare (RSS) © 2014 Hausbau-Ratgeber.de | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Powered by Wordpress