Ratgeber: Energie sparen | Schimmel | Heizkosten | Sanierung | Gesundheit | Sicherheit | Videos | Bilder | Besucher
Start » Sanierung

Neue Räume mit frischer Tapete

Geschrieben von Phil am Montag, 26 Oktober 2009 Ihre Lesermeinung
Share

Ähnliche Themengebiete:
, ,

Tapete kaufen, Kleister anrühren und die Bahnen an die Wand? Ganz so schnell geht es nicht. Beim Tapezieren kommt es vor allem darauf an, dass der Untergrund richtig vorbereitet ist, sonst kann der schöne Anblick schnell wieder erledigt sein.

Optische Wirkung von Tapeten

Tapeten bringen nicht nur frischen Wind ins Zimmer. Farben, Muster und Strukturen beeinflussen auch stark die Wirkung eines Raumes. Wer will, kann die Proportionen ganz gezielt anders wirken lassen. So wirkt ein Raum niedriger, wenn die Tapete waagerechte Streifen hat. Außerdem kann man die Tapete zur Decke hin mit einer Bordüre abschließen. Wenn ein Raum höher wirken soll, verwendet man senkrecht gestreifte Tapeten. Helle Tapeten machen einen Raum größer, kräftige Farben und große Muster machen ihn kleiner. Diagonal verlaufende Muster bewirken, dass der Raum enger wirkt.

tapete-tapezieren

Photo: iStockphoto.com/esp_imaging

Alte Tapeten und Farben ablösen

Bevor die neue Tapete an die Wand kommt, sollte die alte entfernt werden – auch wenn diese Arbeit mitunter langwierig und kompliziert sein kann. Es gibt Tapeten, die man im trockenen Zustand leicht abziehen kann. Sie hinterlassen lediglich eine dünne Papierschicht, die als Untergrund problemlos kleben bleiben kann. Für alle anderen Tapeten gibt es mehrere Möglichkeiten. Man kann die Tapete mit warmem Wasser durchfeuchten – entweder mit einer Sprühflasche oder mit einem Schwamm. Wer will, kann auch speziellen Tapetenlöser verwenden, der den Kleister aufweicht. Bei Tapeten, die vielleicht sogar mehrmals übermalt wurden, dringt das Wasser nicht ausreichend ein. Hier muss man mit einer Nadelwalze nachhelfen und die Tapete aufrauen. Beim Abziehen der Tapeten hilft oft ein Spachtel.
Dispersionsfarben können an der Wand bleiben, wenn sie noch fest haften. Wenn sie sich stellenweise lösen, weicht man sie mit Wasser ein und spachtelt sie ab. Alte Leimfarben sollten verschwinden. Sie lassen sich mit Wasser und Tapetenlöser abwaschen. In beiden Fällen sollte anschließend Tiefengrund auf die Wand aufgetragen werden.

Untergrund vorbereiten

Vorsicht ist bei Schimmelflecken angesagt

Haken, Nägel, Schrauben und Dübel sollten selbstverständlich vor dem Tapezieren entfernt werden. Außerdem empfiehlt es sich, die Blenden von Steckdosen und Schaltern abzumachen, damit die Tapete später darunter liegt und keine Stöße zu sehen sind. Löcher und Risse werden verspachtelt und glatt geschliffen.
Glatte Putzwände sollte man mit Kleister einstreichen, bevor die Tapete an die Wand kommt. Wer auf einen rauen Putz tapeziert, sollte ihn vorher mit Streichmakulatur einebnen oder eine Untertapete verwenden. Bei Gipskartonplatten ist es sinnvoll, Tiefengrund aufzutragen.
Vorsicht ist bei Schimmelflecken angesagt. Zwar ist es einfach, zum Anti-Schimmel-Spray zu greifen – eine dauerhafte Lösung ist das aber nicht. Es gilt, die Ursache des Schimmels zu ermitteln und zu beseitigen.

Weitere Ratgeber:

Gratis Abonnement

Wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat, warum abonnieren Sie dann nicht Hausbau-Ratgeber.de gratis? Sobald ein neuer Beitrag zum Thema veröffentlicht wird, erhalten Sie ihn als Erstes! Erfahren Sie mehr über unsere unverbindlichen und kostenlosen Abonnements oder abonnieren Sie gleich hier kostenlos unseren

Newsletter mit Ratgebertipps


Sie können sich jederzeit wieder abmelden und Ihre E-Mailadresse wird nicht weitergegeben!

Um diesen Beitrag zu speichern, können Sie auch ein Lesezeichen hinzufügen bei:
Lesezeichen anlegen bei Webnews Lesezeichen anlegen bei Mister Wong Lesezeichen anlegen bei One View Lesezeichen anlegen bei Yigg Lesezeichen anlegen bei Stern tausendreporter Lesezeichen anlegen bei Google Lesezeichen anlegen Yahoo Lesezeichen anlegen bei Linkarena Lesezeichen anlegen bei allTagz Lesezeichen anlegen bei Netselektor

Diskussion

Lesermeinungen!

Haben Sie etwas zu sagen? Nutzen Sie unsere Diskussionsmöglichkeit oder senden Sie uns einen sog. Trackback von Ihrer Seite aus. Sie können sogar per RSS (?) die Kommentare abonnieren.

Bitte beachten Sie die Nettikette und bleiben Sie beim Thema. Bitte kein Spam!

Sie können den Text gestalten mit:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Diese Seite unterstützt globale Avatare!

Beitrag als PDF an
Kundenvideos
Kunde Haussanierung
ATG Kunde
Trockenlegung Kundenmeinung
Kundenmeinung nach Trockenlegung
Kundenreferenz der ATG
Kundenmeinung ATG


Kunde ATG Horizontalsperre
ATG Kunde Meinung
Kundenreferenz Wand-Boden-Abdichtung
Altbauabdichtung Kundenreferenz
Kunde Altbauabdichtung, Referenz
Haussanierung Kundenmeinung


Haussanierung Kundenmeinung

Anmelden | Beiträge (RSS) | Kommentare (RSS) © 2014 Hausbau-Ratgeber.de | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Powered by Wordpress