Ratgeber: Energie sparen | Schimmel | Heizkosten | Sanierung | Gesundheit | Sicherheit | Videos | Bilder | Besucher
Start » Sanierung

Mauerwerkstrockenlegung: Niederdruck-Injektion im Vergleich

Geschrieben von Martin am Dienstag, 9 Februar 2010 Ihre Lesermeinung

Die Niederdruck-Injektion gilt als Stand der Technik. Aber: Es gibt Unterschiede, denn die Niederdruck-Injektion beschreibt eine Methode, für die es verschiedene Verfahren gibt. Und das bedeutet zugleich Qualitätsunterschiede sowohl in der Ausführung als auch im Material. Wir beziehen uns hier auf das im Ratgeber 194 beschriebene Verfahren. Lesen Sie nun mehr zur Niederdruck-Injektion im Direktvergleich.

Mauerwerk feucht, und was nun?

Wer mit feuchtem Mauerwerk zu tun hat, kommt um die Frage nach dem Prinzip, mit dem er gegen die Feuchtigkeit angehen will, nicht herum. Am Anfang aber steht immer die Frage nach der Ursache für die Durchfeuchtung. Und die liegt in sehr vielen Fällen im Fundamentbereich, dort, wo eigentlich die horizontale Abdichtung vor aufsteigender Feuchtigkeit aus dem Fundamentbereich schützen sollte. Doch diese Sperre ist oft undicht oder fehlt ganz. In solchen Fällen lässt sie sich reparieren oder nachträglich einrichten. Man nennt das eine nachträgliche horizontale Sperre. Um gegen feuchte Mauern zu bekämpfen, stehen aber eine Vielzahl von Methoden zur Verfügung. Sie sind bereits einige Male beschrieben worden. Jede einzelne hat sicher ihre Berechtigung.

Tipp: Grundsätzlich sollten Sie eine langfristige Lösung in Betracht ziehen. Das heißt: Bekämpfen Sie immer die Ursache für die feuchten Wände, nicht die Auswirkungen, also die Symptome. Einige Verfahren lassen genau das außer Betracht.

ATG Mauerwerk Trockenleung Niederdruck Verfahren

Foto: Niederdruck Verfahren der ATG bei Horizontalsperren

Niederdruck-Injektion im Vergleich

Die Niederdruck-Injektion mit lösungsmittelfreier und dauerelastischer Microemulsion hat, wenn sie richtig angewandt wird, klare Vorteile, die sich durchaus auch als Nachteil für die übrigen Verfahren entpuppen könnten.

1. Schutz der Bausubstanz:

Die Niederdruck-Injektion kommt ohne Eingriff in die Statik des Gebäudes aus. Das ist ganz besonders für vorbelastetes und älteres Mauerwerk ganz wichtig. Es gibt auch ganz andere Verfahren, wie zum Beispiel Mauerwerksaustausch, Sägeverfahren, etc.

2. Beseitigung der Ursache:

Mit der hier beschriebenen Niederdruck-Injektion wird die Ursache für aufsteigende Feuchtigkeit im Mauerwerk beseitigt. Das heißt: Hier wird eine langfristige und dauerhafte Lösung für das Nässeproblem erwirkt, und zwar auf eine schonende Art und Weise. Andere Verfahren, wie das Sägen zum Beispiel, beseitigen auch die Ursachen. Es stellt sich aber die Frage nach der Verhältnismäßigkeit. Wiederum andere Verfahren belassen das Mauerwerk, wie es ist, und setzen auf elektromagnetische Felder und Polarisation. Sehr oft sind hier begleitende Maßnahmen nötig, wie zum Beispiel einer Niederdruck-Injektion. Weitere Verfahren setzen auf Austausch. Das allerdings beseitigt auch nicht die Ursache, wenngleich die Feuchtigkeit zunächst beseitigt ist.

3. Umweltschutz:

Der Niederdruck-Injektion wird mangelhafter Umweltschutz vorgeworfen. Das ist in Bezug auf das hier beschriebene Verfahren falsch. Die Microemulsion kommt ohne Lösungsmittel aus und ist gesundheitlich sowie baubiologisch unbedenklich.

Fazit: Wenn Sie das Mauerwerk Ihres Hauses trocken legen lassen wollen, sollten Sie alle Aspekte, von der möglichen Ursache bis hin zum Umweltschutz in Betracht ziehen, vergleichen und die für Sie vernünftigste Methode wählen. Unabhängige Experten können Ihnen dabei behilflich sein.

Videos

Weitere nützliche Ratgeber:

Gratis Abonnement

Wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat, warum abonnieren Sie dann nicht Hausbau-Ratgeber.de gratis? Sobald ein neuer Beitrag zum Thema veröffentlicht wird, erhalten Sie ihn als Erstes! Erfahren Sie mehr über unsere unverbindlichen und kostenlosen Abonnements oder abonnieren Sie gleich hier kostenlos unseren

Newsletter mit Ratgebertipps


Sie können sich jederzeit wieder abmelden und Ihre E-Mailadresse wird nicht weitergegeben!

Um diesen Beitrag zu speichern, können Sie auch ein Lesezeichen hinzufügen bei:
Lesezeichen anlegen bei Webnews Lesezeichen anlegen bei Mister Wong Lesezeichen anlegen bei One View Lesezeichen anlegen bei Yigg Lesezeichen anlegen bei Stern tausendreporter Lesezeichen anlegen bei Google Lesezeichen anlegen Yahoo Lesezeichen anlegen bei Linkarena Lesezeichen anlegen bei allTagz Lesezeichen anlegen bei Netselektor

Diskussion

Lesermeinungen!

Haben Sie etwas zu sagen? Nutzen Sie unsere Diskussionsmöglichkeit oder senden Sie uns einen sog. Trackback von Ihrer Seite aus. Sie können sogar per RSS (?) die Kommentare abonnieren.

Bitte beachten Sie die Nettikette und bleiben Sie beim Thema. Bitte kein Spam!

Sie können den Text gestalten mit:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Diese Seite unterstützt globale Avatare!

Beitrag als PDF an
Kundenvideos
Kunde Haussanierung
ATG Kunde
Trockenlegung Kundenmeinung
Kundenmeinung nach Trockenlegung
Kundenreferenz der ATG
Kundenmeinung ATG


Kunde ATG Horizontalsperre
ATG Kunde Meinung
Kundenreferenz Wand-Boden-Abdichtung
Altbauabdichtung Kundenreferenz
Kunde Altbauabdichtung, Referenz
Haussanierung Kundenmeinung


Haussanierung Kundenmeinung

Anmelden | Beiträge (RSS) | Kommentare (RSS) © 2014 Hausbau-Ratgeber.de | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Powered by Wordpress