Ratgeber: Energie sparen | Schimmel | Heizkosten | Sanierung | Gesundheit | Sicherheit | Videos | Bilder | Besucher
Start » Sanierung

Mauerwerkstrockenlegung: Garantie muss realistisch sein.

Geschrieben von Sandra am Donnerstag, 10 Juni 2010 Ihre Lesermeinung
Share

Ähnliche Themengebiete:
, ,

Wird ein Gebäude saniert, ist eine Mauerwerkstrockenlegung oft der erste Schritt. Je nach Verfahren, Umfang und Qualität der Trockenlegung können die Preise durchaus stark schwanken. Grundsätzlich aber handelt es sich um eine langfristige Investition, für die man gern auch eine langfristige Sicherheit hätte, eine Garantie auf Material und Leistung. Welche Garantieversprechen sind aber realistisch und seriös? Lesen Sie hier mehr dazu.

Mauerwerkstrockenlegung ist Sache der Experten

Wird eine Mauerwerkstrockenlegung an einem Gebäude nötig, gilt es zunächst, die tatsächliche Ursache, den Umfang und den Grad der Durchfeuchtung zu ermitteln. Denn schon an dieser Stelle kann sich entscheiden, welches Trockenlegungsverfahren geeignet ist. In sehr vielen Fällen wird es sich um Feuchtigkeit aus dem Fundamentbereich handeln. Und die kann nur dann im Mauerwerk aufsteigen, wenn die horizontale Sperre undicht ist oder sogar ganz fehlt. Letzteres ist bei sehr alten Gebäuden möglich. Undicht kann die Sperre durch viele Gründe werden, Verarbeitungsfehler, Materialermüdung, Beschädigung etc. Fakt ist: Es gibt kein Pauschalrezept für die Mauerwerkstrockenlegung, und darum sollten Sie immer einen Experten zu Rate ziehen, der den Schaden definiert, seinen Umfang bestimmt, die Ursache erkennt und daraus Rückschlüsse über die geeigneten Schritte ziehen kann. Bedenken Sie: Wasser kann auf sehr vielen Wegen in das Mauerwerk gelangen.

mauerwerkstrockenlegung_garantie

Photo: iStockphoto.com/Magaiza

Garantierte Leistungen

Erst die Arbeit, dann die Garantie, und die sollte möglichst 30 Jahre und länger laufen. Das ist unseriös. Unternehmen, die Ihnen eine derart lange Garantie versprechen, spielen mit dem Sicherheitsbedürfnis der Menschen. In solchen Fällen sollten Sie exakt hinsehen, worauf die Garantie gegeben wird. Und: Prüfen Sie mal, wie lange das Unternehmen am Markt ist. 30 Jahre sind ein nicht zu überschauender Zeitraum.

Tipp: Wenn ein Unternehmen Ihnen eine utopische Garantie verspricht, kann das ein Indiz für schwere Turbulenzen sein, in denen sich der Betrieb gerade befindet. In solchen Situationen wird gern mit dem Bedürfnis des Menschen nach langfristiger Absicherung gespielt. Achten Sie immer darauf, auf welche Leistungen die Garantie gegeben wird. Im Ernstfall haben Sie nämlich gar keinen Garantieanspruch.

Ein Hersteller kann für die Funktionalität des Materials garantieren. Der Handwerker kann für die korrekte Arbeitsausführung und die sachgerechte Verarbeitung garantieren und damit eine Garantie auf die Funktionalität des Ergebnisses, bei der Horizontalsperre wäre das die Abdichtung gegen aufsteigende Feuchtigkeit aus dem Fundamentbereich, geben.

10 Jahre Garantie sind seriös.

Ein korrekt formuliertes und seriös bemessenes Garantieversprechen im Bereich der Mauerwerkstrockenlegung bedeutet ein großes Stück Sicherheit für den Hausbesitzer. Er darf sich darauf verlassen, dass das Unternehmen sich um eventuelle Reklamationen ohne jede Diskussion kümmern wird. Seriös sind zeitliche Begrenzungen bis zu 10 Jahren, wobei das stark von der erbrachten Leistung abhängig ist. Grundsätzlich gilt: Wenn Sie sicher sein wollen, dass das betreffende Unternehmen auch wirklich seinen Pflichten nachkommen kann, prüfen Sie, wie lange es bereits am Markt ist, welche Erfahrungen die Mitarbeiter vorweisen können und wie es um die Kundenzufriedenheit bestellt ist. All diese Angaben sollten nachvollziehbar und plausibel klingen.

Fazit: Vertrauen Sie nicht auf utopische Garantieversprechen. Die Erfahrung lehrt, dass die daraus resultierenden Ansprüche nicht immer geltend gemacht werden könne, weil das Unternehmen nicht mehr existiert. Das heißt: Sie zahlen unter Umständen drauf.

Weitere nützliche Ratgeber:

Gratis Abonnement

Wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat, warum abonnieren Sie dann nicht Hausbau-Ratgeber.de gratis? Sobald ein neuer Beitrag zum Thema veröffentlicht wird, erhalten Sie ihn als Erstes! Erfahren Sie mehr über unsere unverbindlichen und kostenlosen Abonnements oder abonnieren Sie gleich hier kostenlos unseren

Newsletter mit Ratgebertipps


Sie können sich jederzeit wieder abmelden und Ihre E-Mailadresse wird nicht weitergegeben!

Um diesen Beitrag zu speichern, können Sie auch ein Lesezeichen hinzufügen bei:
Lesezeichen anlegen bei Webnews Lesezeichen anlegen bei Mister Wong Lesezeichen anlegen bei One View Lesezeichen anlegen bei Yigg Lesezeichen anlegen bei Stern tausendreporter Lesezeichen anlegen bei Google Lesezeichen anlegen Yahoo Lesezeichen anlegen bei Linkarena Lesezeichen anlegen bei allTagz Lesezeichen anlegen bei Netselektor

Diskussion

Lesermeinungen!

Haben Sie etwas zu sagen? Nutzen Sie unsere Diskussionsmöglichkeit oder senden Sie uns einen sog. Trackback von Ihrer Seite aus. Sie können sogar per RSS (?) die Kommentare abonnieren.

Bitte beachten Sie die Nettikette und bleiben Sie beim Thema. Bitte kein Spam!

Sie können den Text gestalten mit:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Diese Seite unterstützt globale Avatare!

Beitrag als PDF an
Kundenvideos
Kunde Haussanierung
ATG Kunde
Trockenlegung Kundenmeinung
Kundenmeinung nach Trockenlegung
Kundenreferenz der ATG
Kundenmeinung ATG


Kunde ATG Horizontalsperre
ATG Kunde Meinung
Kundenreferenz Wand-Boden-Abdichtung
Altbauabdichtung Kundenreferenz
Kunde Altbauabdichtung, Referenz
Haussanierung Kundenmeinung


Haussanierung Kundenmeinung

Anmelden | Beiträge (RSS) | Kommentare (RSS) © 2014 Hausbau-Ratgeber.de | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Powered by Wordpress