Ratgeber: Energie sparen | Schimmel | Heizkosten | Sanierung | Gesundheit | Sicherheit | Videos | Bilder | Besucher
Start » Sanierung

Feuchtigkeit: Was tun, wenn das Tauwasser in den Keller eindringt?

Geschrieben von Martin am Freitag, 12 Februar 2010 Ihre Lesermeinung
Share

Ähnliche Themengebiete:
, ,

Am Ende eines schneereichen Winters kommt viel Tauwasser zusammen. Und eigentlich sollte es nicht in Keller eindringen, denn die horizontale und vertikale Abdichtung sollte es daran hindern. Soweit die Theorie. Die Praxis sieht oft anders aus. Was also ist zu tun, wenn das Tauwasser in den Keller eindringt?

Tauwasser: Vorbeugende Maßnahmen

Wenn der Winter schneereich war, gibt es am Ende eine ganze Menge Tauwasser. Das sucht sich den leichtesten und kürzesten Weg. Und der führt manchmal direkt in den Keller des einen oder anderen Hauses. Dabei sollten eigentlich die horizontale und die vertikale Sperre genau das verhindern. Aber: Das Tauwasser versickert im Erdreich, in unmittelbarer Nähe des Mauerwerks staut es sich und dringt schließlich ein. Wenn Ihre Sperren undicht sind oder ganz fehlen, können Sie das nicht gänzlich verhindern, wohl aber lindern.

Tauwasser im Keller

Photo: iStockphoto.com/BrianAJackson

Vorbeugende Maßnahme:

Sorgen Sie dafür, dass kein Schnee unmittelbar an Ihrer Hauswand liegt. Das heißt: Schaufeln Sie ihn ein paar Meter vom Haus fort. Das hilft nicht dauerhaft, kann aber verhindern, dass schlagartig viel Feuchtigkeit in Ihren Keller eintritt. Manche Häuser verfügen über einen sogenannten „Pumpensumpf“. Der ist mit der Drainage verbunden, sammelt das Wasser und pumpt es regelmäßig in die Kanalisation. Ein spezieller Riegel oder ein Ventil verhindern das Eindringen von Wasser bei überfüllter Kanalisation oder steigendem Grundwasserspiegel.

Feuchtigkeit im Keller

Unbedingt Expertenrat einholen.

Wenn der Keller feucht wird, sollten Sie nur noch handeln. Gerade im Winter können sie die Kellerfenster ohne die Gefahr von Schwitzwasser während des Tages öffnen, denn die Außentemperaturen sollten in der Regel unter dem Niveau der Raumlufttemperatur liegen. Achten Sie darauf, dass die Temperaturen gerade in den Nächten noch stark unter die Null-Grad-Grenze fallen können. Das heißt: Nachts sollten Sie die Kellerfenster im Winter schließen.

Kalte Luft nimmt weniger Feuchtigkeit auf, als es warme Luft tut. Das heißt: Feuchtes Mauerwerk kann an den Raum weniger Feuchtigkeit abgeben. Darum muss der Luftaustausch regelmäßig stattfinden. Wenn dieser Luftaustausch nicht ausreicht, helfen Raumluftentfeuchter. Die gibt es in den verschiedensten Ausführungen.

Unser Rat:

Wenn Sie merken, dass Ihr Keller je nach Witterungslage feucht wird, sollten Sie unter Umständen den Zustand Ihrer Sperren prüfen. Im Sommer kann es sich um Schwitzwasser handeln, ganz besonders dann, wenn die Außenwände des Kellers nicht gedämmt sondern nur mit einer Schwarzschicht versehen sind. Dieses Schwitzwasser aber wird sich oberflächlich zeigen und bei entsprechendem Lüftungsverhalten wieder verschwinden. Haben Sie ein Problem mit der horizontalen oder vertikalen Sperre, tritt Wasser durch das Mauerwerk ein. Das lässt sich auf Dauer nicht durch ordentliches Lüften fern halten.

In manchen Fällen tritt Feuchtigkeit auch über den Boden ein. Betroffene sollten sich unbedingt Expertenrat einholen.

Gratis Abonnement

Wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat, warum abonnieren Sie dann nicht Hausbau-Ratgeber.de gratis? Sobald ein neuer Beitrag zum Thema veröffentlicht wird, erhalten Sie ihn als Erstes! Erfahren Sie mehr über unsere unverbindlichen und kostenlosen Abonnements oder abonnieren Sie gleich hier kostenlos unseren

Newsletter mit Ratgebertipps


Sie können sich jederzeit wieder abmelden und Ihre E-Mailadresse wird nicht weitergegeben!

Um diesen Beitrag zu speichern, können Sie auch ein Lesezeichen hinzufügen bei:
Lesezeichen anlegen bei Webnews Lesezeichen anlegen bei Mister Wong Lesezeichen anlegen bei One View Lesezeichen anlegen bei Yigg Lesezeichen anlegen bei Stern tausendreporter Lesezeichen anlegen bei Google Lesezeichen anlegen Yahoo Lesezeichen anlegen bei Linkarena Lesezeichen anlegen bei allTagz Lesezeichen anlegen bei Netselektor

Diskussion

Lesermeinungen!

Haben Sie etwas zu sagen? Nutzen Sie unsere Diskussionsmöglichkeit oder senden Sie uns einen sog. Trackback von Ihrer Seite aus. Sie können sogar per RSS (?) die Kommentare abonnieren.

Bitte beachten Sie die Nettikette und bleiben Sie beim Thema. Bitte kein Spam!

Sie können den Text gestalten mit:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Diese Seite unterstützt globale Avatare!

Beitrag als PDF an
Kundenvideos
Kunde Haussanierung
ATG Kunde
Trockenlegung Kundenmeinung
Kundenmeinung nach Trockenlegung
Kundenreferenz der ATG
Kundenmeinung ATG


Kunde ATG Horizontalsperre
ATG Kunde Meinung
Kundenreferenz Wand-Boden-Abdichtung
Altbauabdichtung Kundenreferenz
Kunde Altbauabdichtung, Referenz
Haussanierung Kundenmeinung


Haussanierung Kundenmeinung

Anmelden | Beiträge (RSS) | Kommentare (RSS) © 2014 Hausbau-Ratgeber.de | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Powered by Wordpress