Ratgeber: Energie sparen | Schimmel | Heizkosten | Sanierung | Gesundheit | Sicherheit | Videos | Bilder | Besucher
Start » Neubau

Ziegel, Steine oder Schiefer?

Geschrieben von Phil am Dienstag, 22 September 2009 Ihre Lesermeinung
Share

Ähnliche Themengebiete:

Wenn man mit Reet gedeckte Häuser an der Küste sieht, überkommt einen automatisch ein Gefühl der Geborgenheit und Wärme. Doch wer fernab des Meeres wohnt, kommt kaum in den Genuss eines solchen Daches. Stattdessen fällt in der Regel eine Entscheidung zwischen Dachsteinen, Dachziegeln und Schiefer – und auch diese Baustoffe können eine tolle Atmosphäre schaffen.

Mit welchem Material man sein Dach eindeckt, hängt vor allem von der Dachform ab. Bei steilen Dächern gibt es mehr Möglichkeiten als bei einem Flachdach. Außerdem sollte man stets darauf achten, dass die Eindeckung zur Architektur passt. Wer also ein kleinteiliges Dach hat, etwa mit vielen Gauben, der sollte keine großformatigen Dachziegel oder Dachsteine verwenden. Ziegel und Steine gibt es in unterschiedlichen Ausführungen – von einfach und günstig bis gehoben und etwas teurer. Im Idealfall ist die Oberfläche der Pfannen schmutzabweisend – das erhöht die Lebensdauer des Daches. Hersteller geben in der Regel eine Lebensdauer von 30 Jahren an.

Dachziegel

Ihre Form erhalten sie durch Pressen

Seit etwa 2000 Jahren kommen in Mitteleuropa Tondachziegel zum Einsatz, und bis heute haben sich die klassischen Formen erhalten: Biberschwanz sowie Mönch- oder Nonnenziegel. Tondachziegel sind leichter als Dachsteine. Sie werden bei 1000 Grad Celsius im Ofen gebrannt. Ihre Form erhalten sie durch Pressen. Stangpressziegel wie der Biberschwanz haben meistens keinen Falz und können nicht ineinander greifen. Sie sollten nur bei steilen Dächern verwendet werden, auf denen der Regen schnell abfließt. Häuser mit flacheren Dächern sollten Tonziegel bekommen, die eine Falz haben. Dieses System wirkt als Wassersperre und schützt optimal vor Niederschlag.
Ein Vorteil der Tondachziegel ist die kapillare Wirkung des Tons: Durch die Poren aufgenommene Feuchtigkeit wird vergleichsweise schnell wieder abgegeben. Dadurch trocknet das Dach nach Niederschlag schneller – Moos hat schlechte Chancen, sich anzusiedeln.

dachziegel-schiefer

Photo: iStockphoto.com/cogal

Dachsteine

Dachsteine kommen etwa seit Mitte des 19. Jahrhunderts zum Einsatz. Sie werden aus Sand, Zement, Wasser und Farbpigmenten hergestellt. Im ersten Schritt wird Zement gebrannt. Anschließend wird der Zement mit Sand gemischt und in einer Trockenkammer bei 60 Grad Celsius gehärtet. Nach einer Lagerzeit von etwa einem Monat erreicht der Stein seine endgültige Festigkeit. Dachsteine sind besonders robust, bruchsicher, regensicher und frostbeständig. Man erhält sie meistens günstiger als Tondachsteine.
Das Öko-Institut in Freiburg hat kürzlich Dachsteine und Dachziegel in einer Ökobilanz verglichen. Das Resultat: Die Herstellung von Dachsteinen ist umweltfreundlicher und verursacht weniger Kohlendioxid.

Schiefer

Seit einigen Jahren greifen Bauherren und Sanierer verstärkt auf Schiefer zurück, um ihr Dach einzudecken. Der Naturstoff ist viele Millionen Jahre alt. Schiefer hat eine gute Haltbarkeit und schützt besonders gut gegen Sturm.

Übrigens:

Denken Sie auch daran, Ihrem Dach einen Blitzschutz zu verpassen. Die Anlage besteht aus Fangeinrichtung, Ableitung und Erdung – sie sollte rechtzeitig vom Fachmann installiert werden.

Weiterer Ratgeber zum Dach:

Gratis Abonnement

Wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat, warum abonnieren Sie dann nicht Hausbau-Ratgeber.de gratis? Sobald ein neuer Beitrag zum Thema veröffentlicht wird, erhalten Sie ihn als Erstes! Erfahren Sie mehr über unsere unverbindlichen und kostenlosen Abonnements oder abonnieren Sie gleich hier kostenlos unseren

Newsletter mit Ratgebertipps


Sie können sich jederzeit wieder abmelden und Ihre E-Mailadresse wird nicht weitergegeben!

Um diesen Beitrag zu speichern, können Sie auch ein Lesezeichen hinzufügen bei:
Lesezeichen anlegen bei Webnews Lesezeichen anlegen bei Mister Wong Lesezeichen anlegen bei One View Lesezeichen anlegen bei Yigg Lesezeichen anlegen bei Stern tausendreporter Lesezeichen anlegen bei Google Lesezeichen anlegen Yahoo Lesezeichen anlegen bei Linkarena Lesezeichen anlegen bei allTagz Lesezeichen anlegen bei Netselektor

Diskussion

Lesermeinungen!

Haben Sie etwas zu sagen? Nutzen Sie unsere Diskussionsmöglichkeit oder senden Sie uns einen sog. Trackback von Ihrer Seite aus. Sie können sogar per RSS (?) die Kommentare abonnieren.

Bitte beachten Sie die Nettikette und bleiben Sie beim Thema. Bitte kein Spam!

Sie können den Text gestalten mit:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Diese Seite unterstützt globale Avatare!

Beitrag als PDF an
Kundenvideos
Kunde Haussanierung
ATG Kunde
Trockenlegung Kundenmeinung
Kundenmeinung nach Trockenlegung
Kundenreferenz der ATG
Kundenmeinung ATG


Kunde ATG Horizontalsperre
ATG Kunde Meinung
Kundenreferenz Wand-Boden-Abdichtung
Altbauabdichtung Kundenreferenz
Kunde Altbauabdichtung, Referenz
Haussanierung Kundenmeinung


Haussanierung Kundenmeinung

Anmelden | Beiträge (RSS) | Kommentare (RSS) © 2014 Hausbau-Ratgeber.de | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Powered by Wordpress