Ratgeber: Energie sparen | Schimmel | Heizkosten | Sanierung | Gesundheit | Sicherheit | Videos | Bilder | Besucher
Start » Neubau

Leitfaden Bauen Teil 2: So ermitteln Sie Ihren Platzbedarf

Geschrieben von Sandra am Samstag, 17 Oktober 2009 Ihre Lesermeinung
Share

Ähnliche Themengebiete:
,

Wenn Sie wissen, welche Mittel Ihnen für den Bau eines eigenen Hauses zur Verfügung stehen, können Sie abgleichen, wie viel Haus Sie für Ihr Geld bekommen. Vorher aber empfehlen wir Ihnen einen Blick auf Ihren tatsächlichen Raumbedarf. Lesen Sie nun unseren Leitfaden Bauen, Teil 2: So ermitteln Sie Ihren Platzbedarf.

platzbedarf

Photo: iStockphoto.com/Franck-Boston

Damit der Haustraum auch ins finanzielle Korsett passt.

Wer seinen finanziellen Spielraum kennt, kann sein eigenes Haus besser planen. Denn nichts ist schlimmer, als eines Tages vor dem Traumhaus zu stehen, um dann zu sagen: „Schön wäre es gewesen.“ Damit Ihr Haus auch in das errechnete finanzielle Korsett passt, sollten Sie noch einmal ganz tief in sich gehen und prüfen, wie viel Platz Sie denn tatsächlich brauchen. Machen Sie dabei aber nicht den Fehler, am falschen Ende zu sparen. Mit dem neuen Haus wollen Sie schließlich Lebensqualität gewinnen. Aber: Denken Sie langfristig. Immerhin soll das Haus Ihre Heimat bis in das hohe Alter hinein sein. Wir haben für Sie ein paar Eckpunkte gesammelt, die Ihnen helfen, Ihren tatsächlichen Raumbedarf zu ermitteln.

Familienstand und –entwicklung:

Wer wird mit Ihnen in das Haus einziehen? Vater, Mutter, Kind(er), Oma, Opa, Hund … Kinder werden größer und wollen mitunter ein eigenes Zimmer haben. Aber: Kinder ziehen eines Tages aus und die Räume werden frei. Was dann?

Die Großmutter oder der Großvater sollen auch einziehen? Das ist schön, wenn die Familie richtig funktioniert. Aber: Jeder Mensch braucht irgendwann einen Ort für sich, und das sollte nicht das WC sein. Denken Sie also darüber nach, ob Opa und Oma vielleicht eine Einliegerwohnung in Anspruch nehmen könnten. Das hilft sogar bei der Finanzierung. Allerdings sollten Sie dann auch in die Zukunft blicken: Irgendwann muss jeder Mensch gehen. Was passiert dann mit dem frei werdenden Raum?

Fahrzeuge, Hobby, etc.:

Wieviel Raum brauchen Sie, um eventuell Ihr Hobby auszuüben? Wer hat sonst noch ein Hobby, für das ein separater Raum benötigt würde? Wo bringen Sie Ihr(e) Fahrzeug(e) unter, etc. Wer einen Hobbyraum braucht, sollten an später denken. Irgendwann gehen die Kinder aus dem Haus, und Räume werden frei. Diese Räume wollen dann unterhalten werden. Vielleicht ist ein Gemeinschaftshobbyraum sinnvoll? Vielleicht planen Sie einfach ein etwas geräumigeres Wohnzimmer, und Sie können Ihrem Hobby nachgehen?

Lebensgewohnheiten:

Nichts ist schlimmer, als ein Haus, das Ihren Lebensgewohnheiten förmlich im Wege steht.

Nichts ist schlimmer, als ein Haus, das Ihren Lebensgewohnheiten förmlich im Wege steht. Wie oft trifft sich Ihre Familie und wo? Ist die Küche der Gemeinschaftsraum schlechthin? Dann planen Sie diese entsprechend großzügig – vielleicht mit Anbindung an ein Esszimmer? Ist es das Wohnzimmer, in dem sich die Familie zu geselligen Abenden trifft. Dann sollte dieser Raum entsprechend geplant werden.

Berufliche Situation und Entwicklung:

Wie steht es um Ihren Job? Nein, das ist keine Frage nach einem möglichen Arbeitsplatzverlust, sondern eher, ob Sie Ihrem Beruf im heimischen Büro nachkommen oder täglich das Haus verlassen. Im ersteren Fall sollten Sie sich deutlich mehr Platz einräumen, als im zweiten Falle, denn dann brauchen Sie ein Büro nur für den üblichen „Aktenkram“ und vielleicht für das eine oder andere Aufarbeiten Ihres Jobs. Ihr Beruf selber spielt übrigens eine große Rolle: Lehrkräfte zum Beispiel brauchen unbedingt ein eigenes Büro.

Wagen Sie auch einen Blick in Ihre berufliche Zukunft: Was haben Sie sich vorgenommen? Auch das kann über Ihren Raumbedarf entscheiden.

Gesundheitliche Situation:

Wie fit sind Sie? Gibt es erbliche Belastungen, die Ihre Gesundheit in Zukunft beeinträchtigen könnte? Auch diese Fragen sollten Sie sich ehrlich beantworten, und erst dann über Ihren wahren Raumbedarf entscheiden.

Unser Tipp: Halten Sie Familienrat, nehmen Sie die Wünsche und Vorstellungen aller auf, und entwerfen Sie eine grobe Skizze des Hauses, das alle Wünsche beinhaltet. Diese Skizze gleichen Sie mit dem realistischen Bedarf ab, der auch zukunftsorientierte Fragen beachtet.

Weitere Ratgeber dazu:

Gratis Abonnement

Wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat, warum abonnieren Sie dann nicht Hausbau-Ratgeber.de gratis? Sobald ein neuer Beitrag zum Thema veröffentlicht wird, erhalten Sie ihn als Erstes! Erfahren Sie mehr über unsere unverbindlichen und kostenlosen Abonnements oder abonnieren Sie gleich hier kostenlos unseren

Newsletter mit Ratgebertipps


Sie können sich jederzeit wieder abmelden und Ihre E-Mailadresse wird nicht weitergegeben!

Um diesen Beitrag zu speichern, können Sie auch ein Lesezeichen hinzufügen bei:
Lesezeichen anlegen bei Webnews Lesezeichen anlegen bei Mister Wong Lesezeichen anlegen bei One View Lesezeichen anlegen bei Yigg Lesezeichen anlegen bei Stern tausendreporter Lesezeichen anlegen bei Google Lesezeichen anlegen Yahoo Lesezeichen anlegen bei Linkarena Lesezeichen anlegen bei allTagz Lesezeichen anlegen bei Netselektor

Diskussion

Lesermeinungen!

Haben Sie etwas zu sagen? Nutzen Sie unsere Diskussionsmöglichkeit oder senden Sie uns einen sog. Trackback von Ihrer Seite aus. Sie können sogar per RSS (?) die Kommentare abonnieren.

Bitte beachten Sie die Nettikette und bleiben Sie beim Thema. Bitte kein Spam!

Sie können den Text gestalten mit:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Diese Seite unterstützt globale Avatare!

Beitrag als PDF an
Kundenvideos
Kunde Haussanierung
ATG Kunde
Trockenlegung Kundenmeinung
Kundenmeinung nach Trockenlegung
Kundenreferenz der ATG
Kundenmeinung ATG


Kunde ATG Horizontalsperre
ATG Kunde Meinung
Kundenreferenz Wand-Boden-Abdichtung
Altbauabdichtung Kundenreferenz
Kunde Altbauabdichtung, Referenz
Haussanierung Kundenmeinung


Haussanierung Kundenmeinung

Anmelden | Beiträge (RSS) | Kommentare (RSS) © 2014 Hausbau-Ratgeber.de | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Powered by Wordpress