Ratgeber: Energie sparen | Schimmel | Heizkosten | Sanierung | Gesundheit | Sicherheit | Videos | Bilder | Besucher
Start » Neubau

Durch das Dach bekommt ein Haus seinen Charakter

Geschrieben von Phil am Montag, 14 September 2009 Ihre Lesermeinung
Share

Ähnliche Themengebiete:

Dächer schützen vor Wind, Regen, Schnee – doch sie sind mehr als nur der Abschluss des Hauses. Durch die bewusste Entscheidung für eine bestimmte Form und Farbe können sie das ganz i-Tüpfelchen sein. Wir stellen ihnen die vier verbreitetsten Dachformen vor.

Ganz egal, welches Haus unter einem Dach steckt – obendrauf ist vieles möglich. Für welche Dachform Bauherren sich entscheiden, hängt von Bauvorgaben ab, vom Geldbeutel, vom Geschmack und vom B-Plan. Grundsätzlich unterscheidet man Dächer nach ihrem Gefälle. Von einem Flachdach spricht man bei einer Neigung bis 10 Grad. Flachdächer sind in Deutschland wenig verbreitet. Das hat zwei Gründe. Erstens erregen sie die Gemüter – entweder man findet sie hässlich oder traumhaft schön. Zweitens gab es vor einigen Jahrzehnten noch Probleme, sie wasserdicht zu bauen – mittlerweile ist die Technik aber ausgereift. Flachdächer eignen sich für eine Begrünung.
Flachgeneigte Dächer haben eine Neigung von 10 bis etwa 22 Grad. Geht die Neigung darüber hinaus, ist die Rede von einem Steildach.

Satteldach

Wer sich in Deutschland umschaut, begegnet meistens der klassischen Variante: dem geradlinigen Satteldach ohne Dachüberstände. Es ist zeitlos, vergleichsweise kostengünstig, und es lässt architektonische Varianten zu – etwa durch verschiedene Neigungen und Traufhöhen sowie durch Gauben. Wer das Dachgeschoss ausbauen will, sollte darauf achten, den Kniestock hoch genug zu planen. In Bebauungsplänen sind oft Satteldächer vorgeschrieben.

haus-dach

Photo: iStockphoto.com/sculpies

Walmdach

Beliebt ist neben dem Satteldach das Walmdach. Es gehört zu den ältesten Dachformen, schützt das Haus optimal und strahlt Gemütlichkeit aus, weil alle vier Dachflächen geneigt, also gewalmt sind und der Giebel fehlt. Der Nachteil gegenüber dem Satteldach: Die Wohn- oder Nutzfläche im Dachgeschoss verkleinert sich.
Einen Kompromiss zwischen Sattel- und Walmdach stellt das Krüppelwalmdach dar. Denn bei dieser Form sind nur die Giebelspitzen geneigt. Das Krüppelwalmdach empfiehlt sich immer dann, wenn ein Giebel vor der Witterung geschützt werden soll, man aber zugleich möglichst viel Raum nutzen will. Es kann sehr starke Lasten aufnehmen.

Mansarddach

Gauben bringen viel Licht hinein

Das Mansarddach kennt man von barocken Gebäuden, wird aber auch heute noch gebaut. Es besteht aus zwei übereinander gesetzten Dachhälften mit unterschiedlicher Neigung. Weil die untere Dachhälfte sehr steil ist, kann die Wohnfläche im Dachgeschoss so gut wie bei keiner anderen Dachform genutzt werden. Gauben bringen viel Licht hinein. Mansarddächer sind aufwändiger zu bauen als beispielsweise Satteldächer und entsprechend teuer.

Pultdach

Immer beliebter wird das schlichte Pultdach. Es besteht nur aus einer Schräge, die zur Wetterseite hin ausgerichtet sein sollte, um das Haus vor der Witterung zu schützen. Das Pultdach ragt meistens über den Hauptgiebel hinaus und ist ideal, um eine Solaranlage zu installieren.

Nützliche Ratgeber dazu:

Gratis Abonnement

Wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat, warum abonnieren Sie dann nicht Hausbau-Ratgeber.de gratis? Sobald ein neuer Beitrag zum Thema veröffentlicht wird, erhalten Sie ihn als Erstes! Erfahren Sie mehr über unsere unverbindlichen und kostenlosen Abonnements oder abonnieren Sie gleich hier kostenlos unseren

Newsletter mit Ratgebertipps


Sie können sich jederzeit wieder abmelden und Ihre E-Mailadresse wird nicht weitergegeben!

Um diesen Beitrag zu speichern, können Sie auch ein Lesezeichen hinzufügen bei:
Lesezeichen anlegen bei Webnews Lesezeichen anlegen bei Mister Wong Lesezeichen anlegen bei One View Lesezeichen anlegen bei Yigg Lesezeichen anlegen bei Stern tausendreporter Lesezeichen anlegen bei Google Lesezeichen anlegen Yahoo Lesezeichen anlegen bei Linkarena Lesezeichen anlegen bei allTagz Lesezeichen anlegen bei Netselektor

Diskussion

Lesermeinungen!

Haben Sie etwas zu sagen? Nutzen Sie unsere Diskussionsmöglichkeit oder senden Sie uns einen sog. Trackback von Ihrer Seite aus. Sie können sogar per RSS (?) die Kommentare abonnieren.

Bitte beachten Sie die Nettikette und bleiben Sie beim Thema. Bitte kein Spam!

Sie können den Text gestalten mit:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Diese Seite unterstützt globale Avatare!

Beitrag als PDF an
Kundenvideos
Kunde Haussanierung
ATG Kunde
Trockenlegung Kundenmeinung
Kundenmeinung nach Trockenlegung
Kundenreferenz der ATG
Kundenmeinung ATG


Kunde ATG Horizontalsperre
ATG Kunde Meinung
Kundenreferenz Wand-Boden-Abdichtung
Altbauabdichtung Kundenreferenz
Kunde Altbauabdichtung, Referenz
Haussanierung Kundenmeinung


Haussanierung Kundenmeinung

Anmelden | Beiträge (RSS) | Kommentare (RSS) © 2014 Hausbau-Ratgeber.de | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Powered by Wordpress