Ratgeber: Energie sparen | Schimmel | Heizkosten | Sanierung | Gesundheit | Sicherheit | Videos | Bilder | Besucher
Start » Infomaterial

Wasser ist nicht gleich Wasser

Geschrieben von Phil am Mittwoch, 22 Juli 2009 Ihre Lesermeinung
Share

Ähnliche Themengebiete:
, ,

Entmineralisiertes Wasser hinterlässt keine Streifen. Destilliertes Wasser gehört zum Beispiel in Autobatterien. Und reines Wasser? Was ist der Unterschied? Hier finden Sie Antworten auf diese und weitere Wasserfragen.

H2O – Unverzichtbares Lebenselixier

Der menschliche Körper besteht je nach Alter zu 36 bis 75 Prozent aus Wasser. Im Durchschnitt kann er pro Tag rund 2,4 Liter Wasser über die verschiedenen Funktionen und Organe ausscheiden. Diese Menge sollte man ihm auch wieder zufügen. Wussten Sie eigentlich, dass der männliche Körper zu einem deutlich höheren Anteil aus Wasser besteht, als der weibliche?
Hier ein kurzer Überblick:

  • Männer    52 – 60 Prozent Wasseranteil
  • Frauen 45 – 51 Prozent Wasseranteil
  • Sportler(innen)    63 – 70 Prozent Wasseranteil
  • Säuglinge 75 Prozent Wasseranteil

Soweit unser kurzer Exkurs zum Menschlichen Wasserhaushalt. Denn das Lebenselixier wird von uns nicht nur zur Erhaltung der körpereigenen Funktionen genutzt. In allen Lebensbereichen kommt Wasser zum Einsatz. Dabei fallen oft Begriffe wie destilliertes, entmineralisiertes oder reines Wasser. Die Unterschiede lesen Sie jetzt.

  • Definition Wasser

Aus dem Chemieunterricht kennen Sie die Formel für Wasser H2O. Das heißt: Ein Molekül Wasser besteht aus einem Atom Sauerstoff und zwei Atomen Wasserstoff. Letztere bestehen im Wasser als zwei geladene Ionen. Ein Wasserstoffatom ist ein positiv geladenes Wasserstoff-Ion und steht für Säure. Das andere ist ein an das Sauerstoffatom gekoppeltes negativ geladenes Wasserstoff-Ion. Chemiker nennen das ein Hydrooxid-Ion. Es hat alkalische Eigenschaften, steht also für Lauge.

  • Entmineralisiertes Wasser

Um Wasser zu entmineralisieren wird es durch einen sogenannten Ionentauscher geschickt. Der tauscht Kationen gegen H und Anionen gegen OH aus. Vereinfacht dargestellt filtert der Ionentauscher sämtliche Substanzen mit ionischen Eigenschaften aus dem Wasser. Alle anderen Inhaltsstoffe bleiben vorhanden.

358189266_5360c4d9d6_o1

Foto: fox_kiyo

  • Destilliertes Wasser

Destillieren bedeutet sehr einfach ausgedrückt ausschwitzen. Entsprechend schwitzt Wasser bei der Destillation nicht erwünschte Inhaltsstoffe einfach raus. Dieses Verfahren ist allerdings sehr aufwändig. Alternativ wird die Umkehrosmose angewandt. Wasser wird durch eine spezielle Membran gedrückt. Alle Moleküle, die größer als die des Wassers sind, bleiben zurück. Das Problem: Die Destillation entzieht dem Wasser auch organische Verbindungen und gelöste Gase. Das kann die Umkehrosmose nicht.

  • Reines Wasser

Die Definition von reinem Wasser gibt es als solche eigentlich nicht. Insider sprechen hier allerdings von „Reinstwasser“. Es wird durch sehr engpoorige Filter gedrückt, in denen Restverschmutzungen und Mikroorganismen hängen bleiben. Um auf Nummer sicher zu gehen, kann das Wasser anschließend mit UV-Licht bestrahlt werden. Das tötet doch noch verbliebene Mikroorganismen endgültig ab.

Wo wird welches Wasser genutzt?

Destilliertes Wasser ist sehr leitfähig

Destilliertes Wasser ist sehr leitfähig. Darum wird es zum Beispiel für Großbatterien eingesetzt. Weil es in der Regel auch entmineralisiert ist, enthält es also keine ionischen Bestandteile. Das wiederum macht es für den Einsatz zum Beispiel in Kühlern sinnvoll (Rost). Destilliertes Wasser sollte keine Keime enthalten, was zum Beispiel für die Zubereitung von Babynahrung wichtig sein kann. Bitte beachten Sie, dass dies kein Ratgeber für Ernährung ist!

Entmineralisiertes Wasser
eignet sich besonders zur material- und umweltschonenden Reinigung glatter Flächen, wie Fenster, Fassaden, Autolacke. Der Grund: Durch die positiv und negativ geladenen Ionen hat das Wasser ein exzellentes Auflösungsvermögen. Das heißt: Es löst Schmutzpartikel von den Flächen und hinterlässt dabei keinerlei Spuren.

Reines Wasser
ist eigentlich nur die Reinstversion von destilliertem und entmineralisiertem Wasser. Damit es tatsächlich rein bleibt, sollte es nicht mit der normalen Atmosphäre in Berührung kommen. Das Gebäudereinigerhandwerk spricht gern von reinem Wasser und meint entmineralisiertes, was vom Grundsatz her stimmt – mit Abstrichen.

Weiterer Ratgeber:

Gratis Abonnement

Wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat, warum abonnieren Sie dann nicht Hausbau-Ratgeber.de gratis? Sobald ein neuer Beitrag zum Thema veröffentlicht wird, erhalten Sie ihn als Erstes! Erfahren Sie mehr über unsere unverbindlichen und kostenlosen Abonnements oder abonnieren Sie gleich hier kostenlos unseren

Newsletter mit Ratgebertipps


Sie können sich jederzeit wieder abmelden und Ihre E-Mailadresse wird nicht weitergegeben!

Um diesen Beitrag zu speichern, können Sie auch ein Lesezeichen hinzufügen bei:
Lesezeichen anlegen bei Webnews Lesezeichen anlegen bei Mister Wong Lesezeichen anlegen bei One View Lesezeichen anlegen bei Yigg Lesezeichen anlegen bei Stern tausendreporter Lesezeichen anlegen bei Google Lesezeichen anlegen Yahoo Lesezeichen anlegen bei Linkarena Lesezeichen anlegen bei allTagz Lesezeichen anlegen bei Netselektor

Diskussion

Lesermeinungen!

Haben Sie etwas zu sagen? Nutzen Sie unsere Diskussionsmöglichkeit oder senden Sie uns einen sog. Trackback von Ihrer Seite aus. Sie können sogar per RSS (?) die Kommentare abonnieren.

Bitte beachten Sie die Nettikette und bleiben Sie beim Thema. Bitte kein Spam!

Sie können den Text gestalten mit:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Diese Seite unterstützt globale Avatare!

Beitrag als PDF an
Kundenvideos
Kunde Haussanierung
ATG Kunde
Trockenlegung Kundenmeinung
Kundenmeinung nach Trockenlegung
Kundenreferenz der ATG
Kundenmeinung ATG


Kunde ATG Horizontalsperre
ATG Kunde Meinung
Kundenreferenz Wand-Boden-Abdichtung
Altbauabdichtung Kundenreferenz
Kunde Altbauabdichtung, Referenz
Haussanierung Kundenmeinung


Haussanierung Kundenmeinung

Anmelden | Beiträge (RSS) | Kommentare (RSS) © 2014 Hausbau-Ratgeber.de | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Powered by Wordpress