Ratgeber: Energie sparen | Schimmel | Heizkosten | Sanierung | Gesundheit | Sicherheit | Videos | Bilder | Besucher
Start » Energie sparen, Sanierung

So hilft der Staat bei der Sanierung

Geschrieben von Sandra am Freitag, 18 September 2009 Ihre Lesermeinung
Share

Ähnliche Themengebiete:
, ,

Irgendwann kommt selbst das schönste Haus in die Jahre und muss saniert werden: die Heizungsanlage ist überaltert, Dach und Fenster werden undicht, die Fassade bröckelt und die Dämmung von einst entspricht bei weitem nicht mehr heutigem Standard. Das alles kostet Geld – doch der Staat beteiligt sich mit Zuschüssen und zinsgünstigen Krediten.

Sanieren ist bezahlbar.

Mit einer energetischen Sanierung lässt sich viel Geld sparen, denn nirgends geht so viel Energie nutzlos verloren wie in schlecht gedämmten und undichten Häusern. Mit einer energetischen Sanierung lassen sich außerdem die Atmosphäre und das Klima im Haus deutlich verbessern. Es lohnt sich also doppelt, die Sanierung nicht ewig vor sich herzuschieben. Und angesichts zahlreicher Fördermöglichkeiten ist solch ein Vorhaben auch bezahlbar.

sanierung

Photo: iStockphoto.com/majorosl

Die KfW-Bank

Die KfW-Bank stellt zinsgünstige Kredite sowie Zuschüsse zur Verfügung. Das Programm „Wohnraum modernisieren“ beinhaltet kaum Vorgaben zur Energieeffizienz an und kommt für alle Sanierungen in Betracht, etwa bei der Erneuerung der Sanitäranlagen oder der Elektrik.

Ganz anders das Programm „Energieeffizient sanieren. Es war bislang als CO-2-Gebäudesanierungsprogramm bekannt. Das Programm gilt für Wohnhäuser, die vor dem Jahr 1995 fertiggestellt worden sind. Die Bank fördert hiermit energetische Maßnahmen – etwa die Wärmedämmung von Dach und Fassade, die Erneuerung der Fenster sowie den Einbau einer neuen Heizungsanlage auf Basis erneuerbarer Energien.

Darüber hinaus fördert die KfW-Bank den altersgerechten Umbau von Wohnhäusern, also den Abbau von Barrieren, sowie den Einsatz von Photovoltaik-Anlagen zur Stromerzeugung und den Einbau intelligenter Haustechnik.

Die KfW-Bank gewährt nicht nur Kredite, sondern gibt auch Zuschüsse. Für die Dämmung, für neue Fenster oder für einen neuen Heizkessel kann es bis zu 2500 Euro geben. Wenn Hauseigentümer ihr Haus hocheffizient sanieren und die Anforderungen an Neubauten unterschreiten, können sie mitunter sogar rund 13000 Euro erhalten.

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, kurz BAFA, unterstützt Sanierer mit Zuschüssen im Bereich erneuerbarer Energien. Eigentümer erhalten etwa Geld für Sonnenkollektoren und Pelletsöfen.

Die Länder und Kommunen

Nicht nur beim Neubau unterstützen einige Bundesländer, Kommunen und Landkreise die Bauherren.

Auch Sanierungen und Modernisierungen werden belohnt.

Auch Sanierungen und Modernisierungen werden belohnt. Die Voraussetzungen und Vergaberichtlinien unterscheiden sich sehr stark. Tipps geben die Verbraucherzentralen.

Unser Tipp:

Im Internet können sich Eigentümer kostenlos über Förderprogramme informieren, die für ihre Sanierung in Frage kommen. Auf der Seite www.foerderdata.de ist eine sehr umfangreiche Fördermitteldatenbank zu finden. Sie deckt die Bereiche Bauen, Sanieren und Energiesparen ab.

Anträge für KfW-Kredite wickelt die Hausbank ab. Das Info-Telefon der KfW-Bank ist erreichbar unter: 01801/335577.

Nützliche Ratgeber:

Gratis Abonnement

Wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat, warum abonnieren Sie dann nicht Hausbau-Ratgeber.de gratis? Sobald ein neuer Beitrag zum Thema veröffentlicht wird, erhalten Sie ihn als Erstes! Erfahren Sie mehr über unsere unverbindlichen und kostenlosen Abonnements oder abonnieren Sie gleich hier kostenlos unseren

Newsletter mit Ratgebertipps


Sie können sich jederzeit wieder abmelden und Ihre E-Mailadresse wird nicht weitergegeben!

Um diesen Beitrag zu speichern, können Sie auch ein Lesezeichen hinzufügen bei:
Lesezeichen anlegen bei Webnews Lesezeichen anlegen bei Mister Wong Lesezeichen anlegen bei One View Lesezeichen anlegen bei Yigg Lesezeichen anlegen bei Stern tausendreporter Lesezeichen anlegen bei Google Lesezeichen anlegen Yahoo Lesezeichen anlegen bei Linkarena Lesezeichen anlegen bei allTagz Lesezeichen anlegen bei Netselektor

Diskussion

Lesermeinungen!

Haben Sie etwas zu sagen? Nutzen Sie unsere Diskussionsmöglichkeit oder senden Sie uns einen sog. Trackback von Ihrer Seite aus. Sie können sogar per RSS (?) die Kommentare abonnieren.

Bitte beachten Sie die Nettikette und bleiben Sie beim Thema. Bitte kein Spam!

Sie können den Text gestalten mit:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Diese Seite unterstützt globale Avatare!

Beitrag als PDF an
Kundenvideos
Kunde Haussanierung
ATG Kunde
Trockenlegung Kundenmeinung
Kundenmeinung nach Trockenlegung
Kundenreferenz der ATG
Kundenmeinung ATG


Kunde ATG Horizontalsperre
ATG Kunde Meinung
Kundenreferenz Wand-Boden-Abdichtung
Altbauabdichtung Kundenreferenz
Kunde Altbauabdichtung, Referenz
Haussanierung Kundenmeinung


Haussanierung Kundenmeinung

Anmelden | Beiträge (RSS) | Kommentare (RSS) © 2014 Hausbau-Ratgeber.de | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Powered by Wordpress