Ratgeber: Energie sparen | Schimmel | Heizkosten | Sanierung | Gesundheit | Sicherheit | Videos | Bilder | Besucher
Start » Energie sparen

Die Energieeinsparverordnung: eine Begriffserklärung – Teil 2

Geschrieben von Sandra am Montag, 26 Juli 2010 Ihre Lesermeinung

Mit der Energieeinsparverordnung werden Hausbesitzer und Häuslebauer gründlich in die Pflicht genommen. Energie sparen ist sozusagen zur ersten Bürgerpflicht geworden. Um die EnEV aber zu verstehen, muss man sich zunächst durch ein Dickicht von Fachbegriffen kämpfen. Wir haben ein paar von ihnen aufgeschrieben ihre Bedeutung nachgeschlagen.

Die EnEV: Wärmebrücken sind bei luftdichten Häusern kein Problem.

Den Begriff „Wärmebrücke” haben wir bereits im Ratgeber 236 geklärt. Diese bösen Leckagen sollten bei einem Haus streng nach EnEV eigentlich kein großes Problem mehr sein, meint man, denn so ein Haus ist schließlich nahezu luftdicht, oder? Tatsächlich hat die Luftdichtigkeit eines Hauses nur mittelbar etwas mit Wärmebrücken zu tun. Was also bedeutet Luftdichtigkeit?

fachbegriffe2

Photo: iStockphoto.com/sjlocke

Wenn der Wärmeverlust eines Hauses so stark wie möglich reduziert werden soll, muss dieses Haus luftdicht ausgeführt sein. Das bezieht sich nicht nur auf einzelne Stellen oder Übergänge von Bauteilen, also möglichen Wärmebrücken, sondern auf die gesamte Gebäudehülle. Aber Achtung: Luftdicht bedeutet nicht, dass durch die Hülle keine Wärmeenergie mehr flöten geht. Selbst Passivhäuser verlieren über ihre exzellent gedämmte und nahezu luftdichte Gebäudehülle minimal an Wärmeenergie. Es gibt dennoch keine warme und feuchte Luft über die Gebäudehülle ab.

Luftdichtigkeit verhindert Bauschäden

Erstes Ziel der Luftdichtigkeit eines Hauses ist der Schutz der Substanz vor Bauschäden, wie zum Beispiel eine Durchfeuchtung der Dämmung. Das passierte nämlich, wenn ein Haus nicht luftdicht ausgeführt worden ist. Warme und damit feuchte Luft kann durch eine undichte Konstruktion unkontrolliert durch die Dämmung austreten. Weil aber im Dämmbereich fast immer der sogenannte Taupunkt liegt, kühlt sich die warme und feuchte Luft dort ab, die Feuchtigkeit kondensiert, die Dämmung durchfeuchtet mit der Zeit und verliert ihre Dämmwirkung. Folgeschäden, wie Schimmel und andere sind vorprogrammiert.

Luftdichtigkeit erfordert gutes Lüftungsverhalten

Ein luftdicht ausgeführtes Haus hilft dem Menschen, Energie zu sparen, nimmt ihn aber auch in die Pflicht. Richtiges Lüften ist ganz wichtig, um nicht nur ein angenehmes Raumklima zu erhalten. Es beugt zum Beispiel der Schimmelbildung vor. Denn auch in einem gut verpackten Haus gibt es warme und kalte Stellen, ganz besonders in den Laibungen der Fenster und in den Ecken. Und: Warme Luft nimmt jede Menge Feuchtigkeit auf. Diese Feuchtigkeit sollte man aber von Zeit zu Zeit aussperren. Zwei- bis dreimal am Tag für wenige Minuten gründlich durchlüften ist in der Regel schon ausreichend. An warmen Sommertagen sind zwei Lüftungsdurchgänge möglichst zu Zeiten ohne Sonneneinstrahlung sinnvoll. An kalten Wintertagen nur kurz aber gründlich lüften.

Wer kann und will, sollte sich über eine Anlage zur kontrollierten Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung Gedanken machen. Diese Anlagen versorgen die Räume laufend mit frischer, sauberer wie gesunder Luft und halten die Temperatur auf dem gewünschten Niveau. Die Wärmerückgewinnung entzieht der verbrauchten Abluft die Wärmeenergie und nutzt sie für die Temperierung der Frischluft. Die Feuchtigkeit aus der Luft wird einfach abgeführt.

Wir haben nun die Begriffe Wärmebrücken und Luftdichtigkeit geklärt. Im nächsten Ratgeber befassen wir uns mit dem Blower-Door-Test.

Weitere nützliche Ratgeber:

Gratis Abonnement

Wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat, warum abonnieren Sie dann nicht Hausbau-Ratgeber.de gratis? Sobald ein neuer Beitrag zum Thema veröffentlicht wird, erhalten Sie ihn als Erstes! Erfahren Sie mehr über unsere unverbindlichen und kostenlosen Abonnements oder abonnieren Sie gleich hier kostenlos unseren

Newsletter mit Ratgebertipps


Sie können sich jederzeit wieder abmelden und Ihre E-Mailadresse wird nicht weitergegeben!

Um diesen Beitrag zu speichern, können Sie auch ein Lesezeichen hinzufügen bei:
Lesezeichen anlegen bei Webnews Lesezeichen anlegen bei Mister Wong Lesezeichen anlegen bei One View Lesezeichen anlegen bei Yigg Lesezeichen anlegen bei Stern tausendreporter Lesezeichen anlegen bei Google Lesezeichen anlegen Yahoo Lesezeichen anlegen bei Linkarena Lesezeichen anlegen bei allTagz Lesezeichen anlegen bei Netselektor

Diskussion

Lesermeinungen!

Haben Sie etwas zu sagen? Nutzen Sie unsere Diskussionsmöglichkeit oder senden Sie uns einen sog. Trackback von Ihrer Seite aus. Sie können sogar per RSS (?) die Kommentare abonnieren.

Bitte beachten Sie die Nettikette und bleiben Sie beim Thema. Bitte kein Spam!

Sie können den Text gestalten mit:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Diese Seite unterstützt globale Avatare!

Beitrag als PDF an
Kundenvideos
Kunde Haussanierung
ATG Kunde
Trockenlegung Kundenmeinung
Kundenmeinung nach Trockenlegung
Kundenreferenz der ATG
Kundenmeinung ATG


Kunde ATG Horizontalsperre
ATG Kunde Meinung
Kundenreferenz Wand-Boden-Abdichtung
Altbauabdichtung Kundenreferenz
Kunde Altbauabdichtung, Referenz
Haussanierung Kundenmeinung


Haussanierung Kundenmeinung

Anmelden | Beiträge (RSS) | Kommentare (RSS) © 2014 Hausbau-Ratgeber.de | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Powered by Wordpress