Ratgeber: Energie sparen | Schimmel | Heizkosten | Sanierung | Gesundheit | Sicherheit | Videos | Bilder | Besucher
Start » Energie sparen

Die Energieeinsparverordnung: Eine Begriffserklärung – Teil 1

Geschrieben von Sandra am Montag, 26 Juli 2010 Ihre Lesermeinung

Was ist der Primärenergiebedarf eines Hauses? Können Sie erklären, was mit dem Primärenergiekennwert gemeint ist? Diese und andere Begriffe werden seit der Energieeinsparverordnung, EnEV, ständig benutzt und doch gern mal verwechselt oder ungenau definiert. Wir haben mal nachgelesen und fünf Fachbegriffe rund um die EnEV, die Energieeinsparverordnung, aufgeschrieben und definiert.

Die EnEV: Vom Bedarf über den Kennwert bis zur Brücke

Die Energieeinsparverordnung, EnEV, ist ein sehr komplexes Werk, das voll von Fachbegriffen steckt, die ein Laie nicht unbedingt alle kennen muss. Dafür gibt es schließlich Fachleute. Ein paar Grundbegriffe aber sind recht spannend. Und wer sie kennt, der ahnt zumindest, was ein Energieberater oder ein Sachverständiger so anstellt, wenn er wichtige Eckpunkte für einen Energieausweis ermittelt. In der Folge klären wir diese Begriffe:

  • Primärenergiebedarf
  • Wärmebrücken
  • Primärenergiekennwert
  • Luftdichtigkeit
  • Blower-Door
Wärmedämmung

Photo: iStockphoto.com/richterfoto

Was ist eine Wärmebrücke?

Sie kennen sicher noch den alten Begriff, die Kältebrücke. Beide beschreiben das gleiche Übel, die Wärmebrücke aber ist logischer. Mit der EnEV wird gesetzlich geregelt, dass die Wärmebrücken unbedingt berücksichtigt werden müssen. Laut EnEV gilt eine Wärmebrücke als Bauteil oder Bereich, in dem mit einem erhöhten Wärmeverlust gerechnet werden darf oder sogar muss. Tatsächlich sind es Anschlussfugen zwischen zwei verschiedenen Baustoffen oder Bauteilen. Wo können Wärmebrücken entstehen?

  1. Fensteranschlüsse an Wände
  2. Deckenauflager zwischen zwei Geschossen

Schlecht oder nicht abgeklebte Zwichensparrendämmung im Dachbereich wird landläufig auch als Wärmebrücke bezeichnet. Auch Fugen im Wärmedämmverbundsystem oder nicht gedämmte Fensterlaibungen werden als Wärmebrücke bezeichnet. Die EnEV sagt: Wärmebrücken müssen nach Möglichkeit unbedingt vermieden werden, denn das Ziel ist ein nahezu luftdichtes Haus. Ideal wäre also eine nahezu fugenfreie Gebäudehülle.

Ergänzung: Wenn Sie den Begriff „Kubus” lesen, so ist damit der gesamte Baukörper gemeint, der nach außen natürlich mit der Gebäudehülle abgeschlossen wird. Der Kubus, also Baukörper, ist wichtig, wenn es um das sogenannte A/Ve-Verhältnis geht. Beschrieben wird damit das Verhältnis von wärmeübertragender Umfassungsfläche A zum beheizten Gebäudevolumen (Ve). Je größer die Umfassungsfläche in Bezug auf das Gebäudevolumen ist, desto ungünstiger wird der Wert, das heißt, desto höher stellt sich der Wärmeverlust über die Gebäudehülle ein. Experten vergleichen diesen Aspekt gern mit den Kühlrippen eines Motors: kleines Volumen, große Umfassungslfäche, hoher Kühleffekt, also Wärmeverlust. Für ein ideales A/Ve-Verhältnis ist ein quadratischer Grundriss ohne jeden Erker mit einem Dach ohne jede Gaube.

Hinweis: Es gibt inzwischen Bausysteme, die nahezu jeden architektonischen Wunsch zulassen, und das bei extrem geringem Wärmeverlust über die Umfassungsfläche, die Gebäudehülle. Nun wird damit das A/Ve-Verhältnis nicht außer Kraft gesetzt, aber: Ist die Gebäudehülle frei von Wärmebrücken, Fugen, und dazu exzellent gedämmt – auch ohne Wärmebrücken, kann man dem A/Ve-Verhältnis ein Schnippchen schlagen.

Weitere nützliche Ratgeber:

Gratis Abonnement

Wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat, warum abonnieren Sie dann nicht Hausbau-Ratgeber.de gratis? Sobald ein neuer Beitrag zum Thema veröffentlicht wird, erhalten Sie ihn als Erstes! Erfahren Sie mehr über unsere unverbindlichen und kostenlosen Abonnements oder abonnieren Sie gleich hier kostenlos unseren

Newsletter mit Ratgebertipps


Sie können sich jederzeit wieder abmelden und Ihre E-Mailadresse wird nicht weitergegeben!

Um diesen Beitrag zu speichern, können Sie auch ein Lesezeichen hinzufügen bei:
Lesezeichen anlegen bei Webnews Lesezeichen anlegen bei Mister Wong Lesezeichen anlegen bei One View Lesezeichen anlegen bei Yigg Lesezeichen anlegen bei Stern tausendreporter Lesezeichen anlegen bei Google Lesezeichen anlegen Yahoo Lesezeichen anlegen bei Linkarena Lesezeichen anlegen bei allTagz Lesezeichen anlegen bei Netselektor

Diskussion

Lesermeinungen!

Haben Sie etwas zu sagen? Nutzen Sie unsere Diskussionsmöglichkeit oder senden Sie uns einen sog. Trackback von Ihrer Seite aus. Sie können sogar per RSS (?) die Kommentare abonnieren.

Bitte beachten Sie die Nettikette und bleiben Sie beim Thema. Bitte kein Spam!

Sie können den Text gestalten mit:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Diese Seite unterstützt globale Avatare!

Beitrag als PDF an
Kundenvideos
Kunde Haussanierung
ATG Kunde
Trockenlegung Kundenmeinung
Kundenmeinung nach Trockenlegung
Kundenreferenz der ATG
Kundenmeinung ATG


Kunde ATG Horizontalsperre
ATG Kunde Meinung
Kundenreferenz Wand-Boden-Abdichtung
Altbauabdichtung Kundenreferenz
Kunde Altbauabdichtung, Referenz
Haussanierung Kundenmeinung


Haussanierung Kundenmeinung

Anmelden | Beiträge (RSS) | Kommentare (RSS) © 2014 Hausbau-Ratgeber.de | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Powered by Wordpress