Ratgeber: Energie sparen | Schimmel | Heizkosten | Sanierung | Gesundheit | Sicherheit | Videos | Bilder | Besucher
Start » Allgemeines, Sicherheit

Schimmel – Heizen mit Holz

Geschrieben von Martin am Donnerstag, 2 Februar 2012 Ihre Lesermeinung
Share

Ähnliche Themengebiete:
, ,

Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und verbrennt CO2-neutral. Es erfreut sich immer größerer Beliebtheit, wenn es um wohlige Wärme im Haus geht. Mit Kaminen und Kaminöfen heizen viele Haushalte zu, ergänzen ihre herkömmliche Heizung. Genau das wollte auch ein Leser tun, der uns geschrieben hat. Der Haken: Sein Holz war falsch gelagert und zum großen Teil voller Schimmel? Lesen Sie nun, ob Schimmel am Brennholz gefährlich ist.

Ist Schimmel am Brennholz gefährlich?

Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und verbrennt CO2-neutral. Es erfreut sich immer größerer Beliebtheit, wenn es um wohlige Wärme im Haus geht. Mit Kaminen und Kaminöfen heizen viele Haushalte zu, ergänzen ihre herkömmliche Heizung. Genau das wollte auch ein Leser tun, der uns geschrieben hat. Der Haken: Sein Holz war falsch gelagert und zum großen Teil voller Schimmel? Lesen Sie nun, ob Schimmel am Brennholz gefährlich ist.

Brennholz sollte richtig getrocknet und gelagert werden, damit es den optimalen Heizwert erreicht. Denn mit diesem regenerativen Energielieferanten heizen viele Menschen über Kamine und Kaminöfen nach. Sie genießen das Feuer und die wohlige Wärme, die Holz verbreitet. Ein Leser unserer Ratgeber hat mit seinem Holz allerdings ein Problem: Es ist voller Schimmel. Ist das gefährlich? Wir haben nachgehakt. Lesen Sie hier mehr dazu.

Heizen mit Holz ist angesagt. Die passenden Kamine und Kaminöfen gibt es nahezu in jedem Baumarkt. Doch um die geht es in einem anderen Ratgeber. Hier beschäftigen wir uns mit dem regenerativen Energielieferanten, dem Holz. Damit es möglichst schadstoffarm verbrennen kann, muss es richtig gelagert werden. Ein Leser unserer Ratgeber hat uns sein Anliegen geschildert.

Schimmel – Heizen mit Holz

Foto: © ohishiftl - Fotolia.com

Die Fakten:
Unser Leser hat Brennholz von einem seiner Freunde übernommen. Das allerdings war in erbärmlichem Zustand. Es befand sich zu großen Teilen im Fäulniszustand und voller Schimmel. Der Grund dafür muss die Lagerung des Holzes gewesen sein. Der Freund unseres Lesers hatte es im Keller gelagert und dort trocknen wollen. Darf man solches Holz verbrennen und vorher auch noch im Wohnbereich lagern?

Holz möglichst nicht im Keller trocknen
Der Keller ist denkbar ungeeignet, um Brennholz zu trocknen. Doch das hat in erster Linie nichts mit dem Keller selber zu tun. Kein geschlossener Raum ist für die Trocknung und Lagerung des organischen Brennstoffes Holz geeignet. Holz braucht Luftbewegung, damit es auf natürliche Weise trocknen und lagern kann. Frage an das Gewissen: In welchem Keller findet tatsächlich ein ständiger Luftaustausch statt?

Schimmel am Brennholz
Wenn Sie Schimmel am Brennholz feststellen, ist das zum Beispiel ein Indiz dafür, dass die Luftzirkulation rund um das Holz nicht ausgereicht hat oder nicht ausreicht. Und: Es befindet sich in der Regel noch Feuchtigkeit im Holzscheit. Grundsätzlich gilt: Schimmel kommt überall in unserer Umgebung vor. Was Sie aber sehen, ist nur sein „Fruchtfleisch“. Der Haken sind die Sporen des Schimmelpilzes. Sie verbreiten sich über die Luft und gelangen so in den menschlichen Körper. Und dort können sie zu schweren gesundheitlichen Problemen führen. Lesen Sie dazu auch unsere speziellen Schimmelratgeber.

Zurück zum Schimmel auf dem Brennholz. Hier ein paar grundsätzliche Regeln:

  • Lagern Sie dieses Holz nicht in der Wohnung – auch nicht im Keller.
  • Wirklich gut getrocknetes sowie trocken und luftig gelagertes Holz schimmelt nicht.
  • Verbrennen Sie das Holz nur, wenn es wirklich trocken ist.
  • Lagern Sie Holz mit Schimmel nicht mit einwandfreiem Holz zusammen.

Sie können Holz mit Pilzen und Schimmel durchaus verbrennen. Der Belag muss allerdings fest und trocknet sein. In diesem Fall reduziert sich auch der Heizwert nicht. Das gilt auch für Holzscheite, an denen sich Pilze oder Flechte befinden. Achten Sie aber darauf, dass es sich um trockenes Holz handelt, und legen Sie es nur in ein bereits gut brennendes Feuer.

Verbreitete Irrtümer
Feuchtes Holz kann man problemlos auf ein gut brennendes Feuer legen. Kann man, sollte man aber nicht. Feuchtes Holz produziert im Zuge der Verbrennung gefährliche Gase. Es gehört nicht in den Kamin oder den Kaminofen.

Holz mit Schimmel kann nicht weiter schimmeln, wenn es fortan gut belüftet und trocken gelagert wird. Daran stimmt: Schimmelpilze mögen keine Trockenheit und auch keine ständige Luftbewegung. Aber: Holz ist organsicher Natur, und Schimmelpilze brauchen in der Regel organisches Material. Ein relativ trockener Lagerplatz und Luftbewegung können das Vermehren des Schimmelpilzes im Holz in der Regel nur verlangsamen aber nicht vollständig beenden. Rechnen Sie immer mit einer gewissen Restfeuchte im Holz, denn es ist die Feuchtigkeit im Holz, die die Schimmelbildung fördert.

Hinweis: Wird Brennholz von Beginn an gut gelagert, haben Sie auch kein Schimmelproblem.

Gratis Abonnement

Wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat, warum abonnieren Sie dann nicht Hausbau-Ratgeber.de gratis? Sobald ein neuer Beitrag zum Thema veröffentlicht wird, erhalten Sie ihn als Erstes! Erfahren Sie mehr über unsere unverbindlichen und kostenlosen Abonnements oder abonnieren Sie gleich hier kostenlos unseren

Newsletter mit Ratgebertipps


Sie können sich jederzeit wieder abmelden und Ihre E-Mailadresse wird nicht weitergegeben!

Um diesen Beitrag zu speichern, können Sie auch ein Lesezeichen hinzufügen bei:
Lesezeichen anlegen bei Webnews Lesezeichen anlegen bei Mister Wong Lesezeichen anlegen bei One View Lesezeichen anlegen bei Yigg Lesezeichen anlegen bei Stern tausendreporter Lesezeichen anlegen bei Google Lesezeichen anlegen Yahoo Lesezeichen anlegen bei Linkarena Lesezeichen anlegen bei allTagz Lesezeichen anlegen bei Netselektor

Diskussion

Lesermeinungen!

Haben Sie etwas zu sagen? Nutzen Sie unsere Diskussionsmöglichkeit oder senden Sie uns einen sog. Trackback von Ihrer Seite aus. Sie können sogar per RSS (?) die Kommentare abonnieren.

Bitte beachten Sie die Nettikette und bleiben Sie beim Thema. Bitte kein Spam!

Sie können den Text gestalten mit:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Diese Seite unterstützt globale Avatare!

Beitrag als PDF an
Kundenvideos
Kunde Haussanierung
ATG Kunde
Trockenlegung Kundenmeinung
Kundenmeinung nach Trockenlegung
Kundenreferenz der ATG
Kundenmeinung ATG


Kunde ATG Horizontalsperre
ATG Kunde Meinung
Kundenreferenz Wand-Boden-Abdichtung
Altbauabdichtung Kundenreferenz
Kunde Altbauabdichtung, Referenz
Haussanierung Kundenmeinung


Haussanierung Kundenmeinung

Anmelden | Beiträge (RSS) | Kommentare (RSS) © 2014 Hausbau-Ratgeber.de | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Powered by Wordpress